We are working on it!
Danke für dein Interesse – derzeit arbeiten wir daran, dir das Zahlen in mehreren Währungen zu ermöglichen. Komm bald zurück!
Magdeburg

Magdeburg

Finde deinen Weg nach Magdeburg

Magdeburg

Urlaub in Magdeburg

Alles Otto? Magdeburg vermarktet sich – ausgehend von Otto von Guericke und Kaiser Otto dem Großen, in jüngster Zeit als „Ottostadt“, hat aber deutlich mehr als das zu bieten! In der von der Elbe durchflossenen Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts findest du zum Beispiel die zweitmeisten Grünflächen Deutschlands, erstaunlich viele Kirchenbauten für die überwiegend konfessionslosen Magdeburger*innen, spannende Architektur nicht nur von Hundertwasser und viele wichtige Kultureinrichtungen.


Deinen Urlaub in Magdeburg kannst du unproblematisch mit dem Zug starten: Mehrmals täglich halten hier Fernzüge etwa aus Köln, Bremen, Stuttgart, Rostock oder Berlin. Der nächstgelegene Flughafen Leipzig/Halle ist direkt an einen Fernbahnhof angeschlossen, von dort aus fahren Intercitys regelmäßig nach Magdeburg, so kommst du nach der Landung in der Regel mit dem Zug schneller nach Magdeburg als mit dem Auto.


Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

Geschichte und Gegenwart ganz dicht beieinander: Durch Magdeburgs lange und bewegte Vergangenheit (unter anderem wurden etwa 90 % der Altstadt im 2. Weltkrieg zerstört) findest du hier zum einen historische Bauwerke wie den berühmten Dom St. Mauritius und Katharina oder das Kloster Unserer Lieben Frauen, auf der anderen Seite die Grüne Zitadelle von Hundertwasser oder die Hyparschale im Stadtpark Rotehorn. Auch zahlreiche Denkmäler und Skulpturen erwarten dich, etwa der Magdeburger Reiter (den gibt es auch als Playmobil-Figur!), den Magdeburger Roland oder den Zeitzähler auf dem Stadtplatz an der Elbe.


Abwechslung in deine Stadtbesichtigung bringt dann auf jeden Fall der wunderschöne Elbauenpark: Mit dem höchsten begehbaren Holzturm der Welt, einem Irrgarten, Schmetterlingshaus, Kletterfelsen und vielem mehr − eine wunderbare Gelegenheit, abzuschalten oder sich auszutoben!


Veranstaltungen in Magdeburg

Veranstaltungen in Magdeburg

Egal, zu welcher Zeit du nach Magdeburg reist, hier ist eigentlich immer was los: Im Frühling bringt gleich 3 Wochen lang der Jahrmarkt „Magdeburger Frühjahrsmesse“ Leben in die Bude, auch die RoboCup German Open – hier treten Roboter gegeneinander an – locken Tausende von Besuchern an. Laut wird es beim „Day of Thunder“, bei dem sich motorisierte Vehikel aller Art ein Rennen liefern; das Spectaculum Magdeburgense wiederum lässt das Mittelalter auferstehen. Im Sommer kannst du im Elbauenpark Ballon-Magie erleben oder beim Kaiser-Otto-Fest noch einmal ins Mittelalter eintauchen. Highlight im Herbst ist das Landeserntedankfest, dazu kommen Events mit Jazz, Literatur und Kunst. Den Winter dominiert der berühmte Magdeburger Weihnachtsmarkt mit etwa 1,5 Millionen Besuchern, mit Live-Musik, Weihnachtsmann-Sprechstunde und mehr.


Restaurants in Magdeburg

Restaurants in Magdeburg

Eins muss man den Magdeburger*innen lassen: Sie wissen neugierig zu machen! Regionale Spezialitäten in Magdeburg heißen etwa Bötel, Pottsuse und Bollenwurst – dahinter verstecken sich Eisbein mit Beilagen, ein Brotaufstrich aus Schmalz und Schweinefleisch sowie eine Zwiebelleberwurst. Doch natürlich halten die Restaurants in Magdeburg noch deutlich mehr für dich bereit! Wenn du in Magdeburg essen gehen willst, bist du gut beraten, dein Glück am östlichen Elbufer zu versuchen – der Abschnitt zwischen Hallischer Straße und Altem Markt beispielsweise ist voller leckerer Entdeckungen. Ob Tapas oder vietnamesisches BBQ, klassisch deutsche Küche oder eklektische Avantgarde, bei so viel Auswahl sollte jeder auf seinen Geschmack kommen.


Öffentliche Verkehrsmittel in Magdeburg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit 23 Buslinien, 9 Straßenbahnlinien und 2 Fähren kannst du ganz Magdeburg relativ schnell und bequem mit dem ÖPNV entdecken. Den Knotenpunkt im Nahverkehrsnetz stellt der zentrale Omnibusbahnhof westlich vom Hauptbahnhof dar, von hier aus startest du problemlos in alle Ecken und Winkel Magdeburgs. Als Bewohnern eines Hochschulstandorts ist den Magdeburger*innen auch das Fahrradfahren nicht fremd, immerhin 10 % aller Wege werden auf dem Drahtesel zurückgelegt. Da auch der Elberadweg durch Magdeburg führt und du hier zudem viele lokale und regionale Radwanderrouten findest, ist das Fahrradfahren auf jeden Fall eine gute Alternative – nicht zuletzt wegen des ebenen Stadtgebiets und der geringen Niederschlagsmengen in Magdeburg!


Häufige Fragen über Magdeburg

Wieso hieß Magdeburg auch das dritte Rom?

Unter Kaiser Otto dem Großen wuchs und gedieh Magdeburg im 9. Jahrhundert so sehr, dass es – neben Rom und Byzanz – als „Drittes Rom“ gehandelt wurde. Das sollte allerdings kein Dauerzustand bleiben, die Macht schwand nach ein paar Jahrzehnten, ein verheerender Brand im Jahre 1207 zerstörte zudem rund die Hälfte der Stadt.

Wo genau liegt Magdeburg?

Ziemlich genau in der Mitte! Und das sowohl einigermaßen innerhalb Deutschlands als auch recht genau als Zentrum zwischen Berlin, Hannover und Leipzig – jede dieser Städte ist etwa 120-150 km entfernt.

Warum heißt Magdeburg Magdeburg?

Die Burg ist unbestritten eine Burg, das „Magde“ aber spaltet die Gemüter: Im Volksmund (und auch im Magdeburger Wappen) wird dieser Wortteil als „Magd“ (Jungfrau, junge Frau) verstanden, wahrscheinlicher ist aber entweder „Stamm“ (wie in Sippe) oder eine Herkunft von „magaþ“ (groß, mächtig).

Was hat Magdeburg für eine Postleitzahl?

Eine? Magdeburg hat ganze 16 Postleitzahlen – von 39104 immer in Zweierschritten hochlaufend bis 39130, dazu kommen die 39171 und die 39179.

Welche Autobahn führt nach Magdeburg?

Magdeburg liegt sowohl an der vom Westen (über Hannover) kommenden und nach Potsdam weiterführenden A2 als auch an der A 14 – diese wird im Norden Magdeburgs zur B 189 und führt im Süden weiter nach Leipzig und Dresden.

Wie viele Einwohner hat Magdeburg?

Bei der letzten Zählung im Jahr 2016 hatte Magdeburg 235.723 Einwohner*innen.

Wie alt ist Magdeburg?

Die erste nachweisliche, urkundliche Erwähnung Magdeburgs stammt aus dem Jahr 805 – bewohnt war die Region aber schon SEHR viel länger: Gefundene Faustkeile weisen darauf hin, dass schon vor ungefähr 150.000 Jahren Vorformen des modernen Homo Sapiens hier lebten.

Welcher Fluss fließt durch Magdeburg?

Die Elbe.

Kein Ticket-Schnäppchen mehr verpassen!

Die besten Reiseangebote, kurze Benachrichtigungen zu deinen bevorstehenden Reisen und wichtige Updates: Mit dem fromAtoB-Newsletter entgeht dir nichts! Abbestellen jederzeit möglich.