Über Münster

Münsters einzigartige Kombination aus mittelalterlichem Charme und moderner Universitätsstadt macht den Ort zu einem lebendigen Juwel. Die Altstadt zeugt von der einstigen Bedeutung Münsters als wichtiges religiöses und wirtschaftliches Zentrum. Sie wurde nach dem 2. Weltkrieg originalgetreu nach mittelalterlichen Vorlagen rekonstruiert und besticht sowohl durch ihre Schönheit als auch durch ihren ursprünglichen Charakter.

Verpasse auf keinen Fall den St.-Paulus Dom zu Münster aus dem 13. Jahrhundert und die St. Lamberti Kirche, die im 16. Jahrhundert eine wichtige Rolle bei der Zerschlagung der Täuferbewegung von Münster spielte. Die Käfige, in die die gemarterten und hingerichteten Körper der Täufer gesperrt wurden, sieht man heute noch von der Kirchturmspitze hängen.

Ein sicher weniger makaberes Erlebnis ist ein Besuch des Wochenmarkts am Samstagvormittag. Hier gibt es frisches Obst und Gemüse, Käse sowie Backwaren aus der Region. Der Markt auf dem Domplatz hat seinen ganz eignen, im positiven Sinne süchtig machenden, Rhythmus.

Für Kunstliebhaber sind das exzellente Kunstmuseum Pablo Picasso Münster und das LWL-Museum für Kunst und Kultur, in dem 350.000 Werke ausgestellt sind, von denen einige mehr als Eintausend Jahre alt sind, zu empfehlen.

Dein Münster-Besuch ist nicht komplett, wenn du die Restaurant- und Kneipenlandschaft nicht kennengelernt hast. Sie ist wie die Stadt selbst: traditionsreiche Lokale gibt es hier genauso wie modernste Bars. Eine besondere Empfehlung ist das mehr als 400 Jahre Alte Gasthaus Leve, in dem unter anderem Altbierbowle (Altbier mit Beeren und Fruchtsirup) ausgeschenkt wird.

 

Unser Toptipp:

Aaseepark: Entspannung, Sport & Kultur

Die Studentenstadt Münster zeichnet sich durch eine Vielzahl von Grünflächen aus. Sehr lohnenswert ist ein Ausflug zum Aaseepark, dem 90 ha großen Landschaftspark im Herzen von Münster, der 2008 als schönster Park Deutschlands und 2009 sogar als schönster Park Europas ausgezeichnet wurde. Der künstlich angelegte Aasee in der Mitte des Parks ist in den Sommermonaten beliebter Aufenthaltsort für Münsteraner und Besucher – für kulturelle Events, zum Segeln, Rudern und Tretbootfahren, oder zum Relaxen zwischen den zahlreichen Skulpturen, die den Park schmücken.

  • wo: Bismarckallee, 48143 Münster
  • wann: jederzeit
  • weitere Infos: hier

 

In Münster von A nach B


Angekommen in Münster, möchtest du nun mehr von der Stadt sehen? Diese Fortbewegungsmittel eignen sich bestens für deine Erkundungstour:

  • Der ÖPNV wird in Münster von den Stadtwerken Münster betrieben und besteht ausschließlich aus einem Buslinien-Netz. Da dieses sehr gut ausgebaut ist, kannst du mit den Busverbindungen der Stadtwerke Münster jede Ecke der Stadt bequem und zügig erreichen.
  • Münster ist, laut einer Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC, die fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands. Zahlreiche Radwege mit umfassender Beschilderung machen das Fahrradfahren zum Vergnügen und das Orientieren zum Kinderspiel. Zudem verfügt Münster mit der „Promenade“, die rund um das Stadtzentrum verläuft, über den einzigen Fahrrad-Straßenring Europas. In einer so Fahrrad-verliebten Stadt wie Münster ein Rad zu leihen, ist natürlich ebenfalls kein Problem: Deutschlands größte Radstation am Hauptbahnhof von Münster hat sicherlich das passende Bike für deine Radtour im Angebot.

 

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

Nach Münster
mit dem Zug

Der Hauptbahnhof Münster (Westfalen) wird täglich von mehreren IC- und ICE-Linien bedient. Zwei ICE-Verbindungen verbinden Hamburg über Münster (Westf), das Ruhrgebiet, das Rheinland und Frankfurt am Main mit Freiburg bzw. München. Außerdem halten hier fünf IC-Linien aus den Küstenregionen (Westerland, Ostseebad Binz, Fehmarn, Lübeck und Norddeich Mole) kommend zur Weiterfahrt nach Köln, Koblenz, Stuttgart und Basel und Chur in der Schweiz oder Salzburg, Klagenfurt und Innsbruck in Österreich. Münster wird außerdem auf der Strecke zwischen Hamburg und Köln von Flixtrain angefahren.

Nach Münster
mit dem Fernbus

Die Haltestelle für Fernbusse in Münster befindet sich unweit des Münsteraner Hauptbahnhofes in der Hafenstraße. Diese liegt wenige hundert Meter südwestlich vom Bahnhofseingang. Direktverbindungen mit dem Fernbus nach Münster gibt es beispielsweise aus Berlin, München und Hamburg.

Nach Münster
mit dem Flugzeug

Der Flughafen Münster Osnabrück befindet sich unweit der Bundesautobahn A1 im Ort Greven. Vom Flughafen fahren alle halbe Stunde Shuttlebusse direkt zum Hauptbahnhof Münster.

Nach Münster
mit der Mitfahrgelegenheit

Die Universitätsstadt Münster ist vor allem für Wochenendheimfahrer gut mit Mitfahrgelegenheiten zu erreichen. Besonders die nahe gelegenen Großstädte Osnabrück und Dortmund sowie das Rheinland sind beliebte Abfahrtspunkte.