Über Leipzig

Am besten erkundet man die historische Stadt, die oft als „das neue Berlin“ bezeichnet wird, zu Fuß. Wenn du weder Laufen magst noch Bus-, Straßenbahn- oder S-Bahn-Fahren besonders interessant findest, kannst du Leipzig auch bei einer Rundfahrt im Kajak, Ruderboot oder in einer der echten Venezianischen Gondeln erkunden. Kajaks kannst du beispielsweise im Bootshaus im Klingerweg mieten und von dort auf dem Wasserweg Plagwitz mit seiner beeindruckenden Industriearchitektur entdecken. Überall entlang des Weges gibt es Restaurants und Cafés, die zu Kostproben einladen und zeigen, was das kulinarische Leipzig zu bieten hat.

In Leipzig gibt es eine Fülle von Sehenswürdigkeiten wie die Ladenpassage Specks Hof, den Naschmarkt, die Nikolaikirche und das alte Rathaus am Marktplatz. Architekturbegeisterte haben also jede Menge zu erkunden.

Ein weiteres spektakuläres Gebäude der Stadt ist die Riesentropenhalle Gondwanaland im Leipziger Zoo. In der Halle, in der konstant 24 bis 26°C und eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 65 Prozent herrschen, leben 140 tropische Tierarten und ungefähr 500 verschiedene Pflanzenarten.

Hast du schon von der berühmten Leipziger Kunstszene gehört? Um sie zu entdecken solltest du die beeindruckende Alte Spinnerei aufsuchen. Einst die größte Baumwollspinnerei in Kontinentaleuropa, beherbergt sie heute Ausstellungshallen, Künstlerateliers und Galerien und ist ein aufregendes Drehkreuz für Deutschlands beste Künstler.

Neben der großartigen Architektur und vielen Kunst bietet Leipzig auch abends Unterhaltung auf Weltniveau. Die Kneipenmeile Drallewatsch ist eine gute Anlaufstelle für lebhafte Unterhaltung im Herzen der Stadt. Das vielfältige Nachtleben Leipzigs ist bei Techno- und Electrofans ebenso beliebt wie in der alternativen Szene, die derzeit in Connewitz blüht wie nirgends sonst in Deutschland.

 

Unser Reisetipp rund um Musik & Nightlife:

Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

Pfingsten kann mehr – beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig erlebst du statt familiärer Besinnlichkeit jede Menge Konzerte (über 100 finden statt) plus Filme, Partys, Lesungen und und und – alles im Sinne und im Stil der Alternativen und Schwarzen Szene. Ob Goth oder BDSM-Fan, Steampunk- oder Mittelalter-Anhänger, hier treffen sie sich alle!

 

  • Wann: 18.-22- Mai 2018

  • Weitere Infos: hier

 

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

 

Nach Leipzig
mit dem Zug

Mehrere ICE- und IC-Linien aus ganz Deutschland (z.B. Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München, Köln, Norddeich) machen halt an Leipzigs eindrucksvollem Hauptbahnhof. Der Bahnhof selbst ist aufgrund seiner Architektur schon einen Besuch wert. Nicht nur, weil er der größte Kopfbahnhof in ganz Europa ist. Das Gebäude wurde nach 1990 umfassend saniert und beherbergt heute ein riesiges Einkaufszentrum, die „Promenaden Hauptbahnhof Leipzig".

Nach Leipzig
mit dem Fernbus

In Leipzig gibt es verschiedene Fernbushaltestellen. Die meisten Busse fahren den erst im März 2018 eröffneten neuen zentralen Fernbusbahnhof an, der direkt am Leipziger Hauptbahnhof in einem Parkhaus in der Sachsenseite 3 untergebracht ist. Hier gibt es elektrische Anzeigen, eine Versorgung mit Snacks und Getränken und vor allem zahlreiche Umsteigeverbindungen sowhohl mit Bus als auch mit Bahn. Andere Haltestellen in Leipzig befinden sich unter anderem in der Nähe der Messe in der Merkurpromenade, am Flughafen Leipzig/Halle, in Markkleeberg in der Alten Straße und am Freizeitpark Belantis.

Nach Leipzig
mit dem Flugzeug

Leipzig teilt sich einen Flughafen, zumindest vom Namen her, mit der Stadt Halle. Der zwischen beiden Städten auf dem Gebiet des Ortes Schkeuditz liegende Flughafen zählt Jahr für Jahr über 2 Millionen Passagiere und ist von Leipzig mit der Bahn 25 bis 30 Minuten entfernt. Neben der S-Bahn fahren am Flughafen sogar Fernzüge, nämlich ICEs aus Frankfurt am Main und Erfurt, sowie im Zwei-Stunden-Takt ICs von Dresden nach Magdeburg, Hannover, Dortmundund Köln. Etwas größere Flughäfen in der Umgebung befinden sich in Berlin (Schönefeld und Tegel) sowie Hannover.

Nach Leipzig
mit der Mitfahrgelegenheit

Die Universitätsstadt Leipzig ist vor allem für Wochenendpendler gut per Mitfahrgelegenheit zu erreichen. Besonders die nahe gelegenen Großstädte Dresden, Halle und Chemnitz sowie die Metropolen Berlin und München sind beliebte Augsgangsorte für Mitfahrgelegenheiten nach Leipzig.

Nach Leipzig
ins Stadion

Die Red Bull Arena in Leipzig ist mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichen. Vom Hauptbahnhof aus fahren die Straßenbahnlinien 3, 4, 7, 8, 13, 15 bis zur Haltestelle „Am Sportforum". Von dort aus ist man in wenigen Gehminuten am Stadion.