In der 480 000 Einwohner beheimatenden Rheinmetropole Duisburg kann man deutlich mehr erleben als nur den Niedergang der Stahl- und Eisenindustrie. Positiv verbindet zum Beispiel die einer Achterbahn nachempfundene Kunstskulptur "Tiger and Turtle", die im Rahmen des Projektes Kulturhauptstadt Ruhr.2010 entstanden ist, Duisburgs Vergangenheit als Zentrum der Stahlindustrie mit der Gegenwart. Besonders nachts, wenn 880 LED-Lampen das begehbare Kunstwerk beleuchten, sieht es spektakulär aus. Der 180 Hektar große Landschaftspark Duisburg-Nord ist auch einen Besuch wert! Die britische Tageszeitung "The Guardian" hat den Park, der sich im Stadteil Meiderich befindet, zu einem der zehn besten Landschaftsparks der Welt gekürt. Auch hier lässt sich die Vergangenheit der Stadt in schöner Umgebung erfahren. Duisburg beweist damit oftmals seine Wandlungsfähigkeit. Schau es Dir an, bevor es sich wieder weiterentwickelt.

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

Mittwoch
22 November
Duisburg
13oC
0 mm 21 km/h SSW
Donnerstag
15oC
9o
Freitag
11oC
6o
Samstag
7oC
3o
Sonntag
6oC
3o
Montag
6oC
3o
Dienstag
6oC
2o

Nach Duisburg
mit dem Zug

Der Hauptbahnhof Duisburg liegt zentral im Ruhrgebiet. Dadurch kreuzen viele IC- und ICE-Verbindungen täglich den Bahnhof und verbinden nahezu alle deutschen Großstädte miteinander, zumeist im Zweistunden- oder Stundentakt. Auch bestehen Direktverbindungen zwischen Duisburg und Städten im benachbarten Ausland, wie z.B. Basel, Wien oder Amsterdam. Neben der Deutschen Bahn hält auch der Hamburg-Köln-Express (HKX) in Duisburg. HKX Züge verkehren auf der Strecke jedoch vorerst nur vom 22.12.2017 bis 02.01.2018.

Nach Duisburg
mit dem Fernbus

Direkt am Westeingang des Hauptbahnhofs, in der Mercatorstraße, befindet sich Duisburgs Zentraler Omnibus Bahnhof. Von der zentral gelegenen Haltestelle können Reisende daher schnell in die Stadt aufbrechen oder problemlos umsteigen, falls das Reiseziel noch etwas entfernt ist.

Nach Duisburg
mit dem Flugzeug

Duisburg hat keinen eigenen Verkehrsflughafen. Der Düsseldorf Airport ist jedoch in unmittelbarer Nähe, sodass Flugreisende, die am drittgrößten Passagierflughafen Deutschlands ankommen, direkt vom Fernbahnhof Düsseldorf Flughafen in unter zehn Minuten mit dem ICE oder IC zum Duisburger Hauptbahnhof fahren können. Mit der Mitfahrgelegenheit brauchen Reisende ca. doppelt so lange nach Duisburg: Mit dem PKW erreicht man die Innenstadt in etwa 20 Minuten.

Nach Duisburg
mit der Mitfahrgelegenheit

Düsseldorf, Köln und Münster sind nur einige Städte in NRW, von denen aus man hervorragend Mitfahrgelgenheiten nach Duisburg findet. Aus umliegenden Städten im Ruhrgebiet gibt es immer viele Angebote. Auch aus südlicher, nördlicher oder östlicher Richtung gelangt man gut per Mitfahrgelegenheit nach Duisburg – einfach auf fromAtoB nach der besten Verbindung suchen.

Nach Duisburg
ins Stadion

Die Schauinsland-Reisen-Arena ist das Stadion des MSV Duisburg. Für eine Anfahrt mit der Bahn ist das erste Ziel für Fußball-Fans der Hauptbahnhof Duisburg. Von hier aus gelangt man mit den Buslinien 934 und 939 in ca. zehn Minuten zur Arena, Haltestelle "Duisburg MSV Arena". Alternativ können von Duisburg Hauptbahnhof auch die S1 in Richtung Solingen bis Duisburg Schlenk oder die U79 in Richtung Düsseldorf bis Grunewald genutzt werden. Von beiden Haltestellen aus ist die Arena ungefähr 15 Gehminuten entfernt.