Über Dortmund

Bekannt als Industriemetropole und Fußballhochburg, hat Dortmund auch eine interessante Geschichte und ein reichhaltiges kulturelles Leben zu bieten. Nicht nur war Dortmund nämlich einst Heimat des Königs und Kaisers des Heiligen Römischen Reiches, Friedrich Barbarossa, obendrein wurde die Stadt zweimal fast komplett ausgelöscht. Im 13. Jahrhundert verwüstete ein verheerender Brand die Stadt und während des 2. Weltkrieges wurden 98 % des Gebäudebestandes in der Innenstadt durch Bomben zerstört. Besucher finden deshalb heute ein ganz überwiegend modernes Stadtbild vor.

Die Schwerindustrie, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte, hat mittlerweile einem blühenden Technologiesektor Platz gemacht, das Erbe der Kohle- und Stahlindustrie ist aber immer noch in verschiedenen beeindruckenden Museen zu erleben. Empfehlenswert ist dafür besonders ein Besuch in der Zeche Zollern, einem von 8 Standorten des Westfälischen Landesmuseums für Industriekultur.

Für eine ehemalige Industriestadt hat Dortmund erstaunlich viele Grünflächen, bewaldete Gebiete und Wasserwege, die du entdecken kannst. Schlendere vielleicht auch durch die Stadt, bis Du ein lokales Restaurant oder eine gemütliche Kneipe findest und probiere ein weiteres äußerst wichtiges Produkt der lokalen Industrie: Bier (Dortmund ist generell sehr stolz drauf). Deinen Spaziergang durch die sehr schöne Altstadt fortsetzend, kannst du auch einen Abstecher zum Alten Markt machen und deinen Aufenthalt mit einem Besuch im Deutschen Fußballmuseum (zu finden auf der städtischen Kunst- und Kulturmeile) vervollständigen.

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

 

Nach Dortmund
mit dem Zug

Zum Dortmunder Hauptbahnhof fahren insgesamt elf ICE- und IC-Linien aus allen Landesteilen Deutschlands und teilweise aus der Schweiz und Österreich. Aus Berlin gelangt man über Dortmund bis zum Flughafen Köln/Bonn im Stundentakt. Die Nord-Süd-Verbindung Hamburg-Frankfurt-Passau führt über Dortmund, ebenso die Ost-West-Verbindungen Rostock-Stuttgart und Leipzig-Braunschweig-Oberstdorf. Alle bedeutenden Städte in der Republik sind über den Fernverkehr ideal an Dortmund angeschlossen.

Nach Dortmund
mit dem Fernbus

In der Steinstraße, nördlich des Dortmunder Hauptbahnhofs, befindet sich der ZOB Dortmund, wo beispielsweise Flixbus hält. Zu Fuß gelangt man in ca. fünf Minuten zum Hauptbahnhof.

Nach Dortmund
mit dem Flugzeug

Der Flughafen Dortmund liegt etwa zehn Kilometer von der Innenstadt entfernt, an der Grenze zu Holzwickede und Unna. Er hat sich in den letzten Jahren zum drittgrößten Verkehrsflughafen Nordrhein-Westfalens entwickelt. Es werden vor allem europäische Urlaubsziele angeflogen und als einziges innerdeutsches Ziel die bayerische Landeshauptstadt München. Zudem bietet Wizz Air von Dortmund aus viele Flüge nach Mittel- und Osteuropa an.

Nach Dortmund
mit der Mitfahrgelegenheit

Ein großes Angebot an Mitfahrgelegenheiten besteht aus dem nahe gelegenen Rheinland, Siegerland und Münsterland. Aber auch deutsche Ballungszentren wie Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main oder München sind bequem und preisgünstig in einer Fahrgemeinschaft zu erreichen.

Nach Dortmund
ins Stadion

Die Spieler des Ballspielvereins Borussia 09 e.V. Dortmund bestreiten ihre Heimspiele im Signal Iduna Park. Das Stadion, das bis 2005 Westfalenstadion hieß, ist mit einer Kapazität von 81.360 Plätzen das größte Deutschlands und verfügt mit der Südtribüne über die größte Stehplatztribüne in Europa. S-Bahnen verkehren hier nicht, aber das Stadion verfügt über einen eigenen Bahnhof, der ausschließlich dem Regionalverkehr dient und somit eine direkte Anreise zum Stadion ermöglicht: Am Bahnhof Dortmund Signal-Iduna-Park halten drei verschiedene Regionalbahnlinien die zwischen Dortmunder Hauptbahnhof und Lüdenscheid, Iserlohn sowie Soest verkehren. An Heimspieltagen halten außerdem Sonderzüge am Stadion. Darüber hinaus ist das Stadion selbstverständlich mit U-Bahnen und Bussen des Dortmunder Nahverkehrs erreichbar.