Die Hansestadt Bremen ist als einer von drei Stadtstaaten in der Bundesrepublik das kleinste Bundesland Deutschlands. Die wohl bekanntesten seiner 550 000 Einwohner sind die Bremer Stadtmusikanten, die als Bronze-Skulptur vor dem Bremer Rathaus zu bewundern sind. Weitere Sehenswürdigkeiten im kleinen Venedig des Nordens - Bremen zählt mehr als 600 Brücken - sind der Bremer Roland, die Altstadt mit zahlreichen kleinen Museen und Kunsthandwerkstätten in der berühmten Böttcherstraße und die historische Uferpromenade "Schlachte". Dort lässt es sich in Straßencafés oder Biergärten herrlich aushalten. Einen faszinierenden Kontrast bilden der Besuch des Schnoorviertels mit seinen wunderschönen alten Fachwerkhäusern und der modernen Überseestadt im alten Hafengebiet, die seit 2009 als Wohn-, Ausgeh- und Geschäftsviertel dient.

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

Mittwoch
22 November
Bremen
11oC
0 mm 27 km/h SW
Donnerstag
15oC
7o
Freitag
11oC
4o
Samstag
7oC
1o
Sonntag
6oC
3o
Montag
6oC
3o
Dienstag
5oC
1o

Nach Bremen
mit dem Zug

Am sehenswerten Bremer Hauptbahnhof halten vier ICE- und vier IC-Linien aus allen Ecken des Landes: Sowohl in südliche Richtung (München, Frankfurt am Main, Freiburg, Karlsruhe, Regensburg, Stuttgart) als auch in westliche (Ruhrgebiet und Rheinland) und östliche Richtung (Wolfsburg, Berlin, Leipzig) bestehen mehrere Fernverbindungen täglich. Einzelne IC-Verbindungen führen direkt an die Nord- und Ostseeküste nach Westerland, Schwerin, Rostock, Greifswald, Stralsund und Binz.

Nach Bremen
mit dem Fernbus

Direkt vor dem Hauptbahnhof, am Breitenweg, halten die Fernbusse in Bremen. Täglich werden mehrere Direktverbindungen nach Berlin angeboten. Auch ins Rheinland kommt man ohne umzusteigen mit dem Fernbus, z.B. nach Düsseldorf, Köln oder Bonn. Ideal zwischen Hauptbahnhof und Altstadt gelegen können Reisende vom Busbahnhof aus entweder einfach weiterreisen oder direkt auf Erkundungstour durch Bremen gehen.

Nach Bremen
mit dem Flugzeug

Der Bremer Flughafen liegt sehr nah am Innenstadtgebiet. Hier starten und landen hauptsächlich Flieger aus europäischen Tourismusregionen wie dem Mittelmeerraum. Es bestehen aber auch Verbindungen zwischen Bremen und den großen Drehkreuzen in Frankfurt, München, Istanbul, Paris und Amsterdam sowie eine weitere nationale Verbindung nach Stuttgart. Wer mit dem Flugzeug in der Hansestadt landet, gelangt über den Nahverkehr der Stadt Bremen in etwa einer Viertelstunde ins Zentrum.

Nach Bremen
mit der Mitfahrgelegenheit

Bremen ist vor allem für Wochenendpendler gut mit Mitfahrgelegenheiten zu erreichen. Besonders die nahe gelegenen Großstädte Hamburg und Oldenburg sowie Hannover und Münster sind beliebte Ausgangsorte für Mitfahrgelegenheiten.

Nach Bremen
ins Stadion

Das Weserstadion ist das Ziel von Fußball-Fans, die Heimspiele des SV Werder Bremen besuchen. Mit S-Bahnen ist das Weser-Stadion nicht zu erreichen. Fans, die am Hauptbahnhof ankommen, können mit der Linie 10 der Straßenbahn bis zur Haltestelle St.-Jürgen-Straße fahren. Hier hält auch die Linie 2 aus Richtung Domsheide. Die Linien 3 und 6 steuern die Haltestelle Weserstadion aus Richtung Domsheide bzw. des Flughafens an. Als einziges Stadion der Bundesrepublik ist das Weserstadion sogar über den Wasserweg zu erreichen. Mit dem Schiff geht es von Vegesack, der Waterfront/Pier2 oder dem Martinianleger direkt zur nächsten Bundesliga-Partie.