Über Aachen

Die Schönheit und Pracht der Vergangenheit Aachens ist auch heute noch gut zu erkennen: Die einstige Hauptstadt des Fränkischen Reiches von Karl dem Großen ist mittlerweile ein lebendiger europäischer Treffpunkt zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Bereits hunderte Jahre bevor Karl der Große im 8. Jahrhundert sein globales Reich gründete, strömten Römer zur Erholung an die natürlich vorkommenden, heißen Quellen. Genauso wie sie damals, kannst (und solltest) du dir einen Wellness-Aufenthalt in Aachen vornehmen!

Besuche anschließend, wieder abgetrocknet und erholt strahlend, den wundervollen Aachener Dom: Als einer der ältesten und eindrucksvollsten Kirchenbauten Europas diente er als Krönungsort und beherbergt das Grab von Karl dem Großen. In kurzer Entfernung zum Dom befinden sich weitere sehenswerte Bauten wie die mittelalterlichen Stadttore, das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert oder die während der Reichskristallnacht zerstörte und mittlerweile wiedereröffnete Synagoge.

Jetzt wäre vielleicht eine gute Gelegenheit für eine kleine Pause in einer der alteingesessenen Bäckereien, um die leckeren traditionellen Printen (eine Art Pfefferkuchen) zu probieren. Für an jüngerer Geschichte Interessierte gibt es noch diesen interessanten Fakt: 1959 eröffnete in Aachen der Scotch-Club mit Deutschlands erster Diskothek und dem wahrscheinlich weltweit ersten DJ. Obwohl der Club 1992 schloss, hat Aachen noch immer ein lebendiges Nachtleben. Viel Spaß beim Entdecken!

Unser Toptipp:

CHIO Aachen – Weltfest des Pferdesports

Einmal im Jahr schaut die Welt des Pferdesports auf Aachen, wenn mit dem CHIO das einzige internationale Pferdesport-Turnier Deutschlands stattfindet. In den Disziplinen Springreiten, Dressurreiten, Fahren, Vielseitigkeitsreiten und Voltigieren wird jeweils ein Sieger in der Einzelwertung und ein Mannschaftssieger (ein Nationenpreis) bestimmt. Für Pferdefreunde nicht nur eine sehr spannende Veranstaltung, sondern auch ein wahrer Augenschmaus!

  • wann: 13. bis 22. Juli 2018
  • wo: Aachen
  • Infos: hier

 

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

Nach Aachen
mit dem Zug

Der Intercity-Express von Frankfurt am Main nach Brüssel fährt über Aachen. Es bestehen unter anderem direkte Verbindungen zu den Städten Berlin, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Siegen und Hamm. Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys verbindet Aachen und Paris im Zwei-Stunden-Takt und erreicht die französische Hauptstadt in zweieinhalb Stunden. An das niederländische Schienennetz ist Aachen mit einer stündlichen Verbindung nach Heerlen angeschlossen.

Nach Aachen
mit dem Fernbus

Zwei zentral gelegene Fernbus-Haltestellen in Aachen sind über mehrere Anbieter gut zu erreichen. So fährt Flixbus beispielsweise den Aachener Westbahnhof an, Deinbus.de und Eurolines halten in der Wilmersdorfer Straße.

Nach Aachen
mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene deutsche Flughafen Köln/Bonn ist von Aachen in ca. 50 bis 80 Minuten zu erreichen. Zum Düsseldorfer Flughafen muss mit einer Fahrzeit von 60 bis 90 Minuten gerechnet werden. Der kleinere niederländische Maastricht Aachen Airport liegt 30 Kilometer von Aachen entfernt. An diesem Flughafen werden hauptsächlich saisonale Flugverbindungen in südliche Touristenregionen angeboten.

Nach Aachen
mit der Mitfahrgelegenheit

Die Universitätsstadt Aachen ist vor allem für Wochenendpendler gut mit Mitfahrgelegenheiten zu erreichen. Besonders die nahegelegenen Großstädte Köln und Düsseldorf sowie das Ruhrgebiet sind beliebte Startorte für Fahrgemeinschaften nach Aachen.