Über Straßburg

Starte deine Entdeckungstour am besten mit einem Besuch der Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg. Besonders lohnenswert ist ein Besuch um 12.30 Uhr, da sich dann die Figuren der Astronomischen Uhr gesammelt in Bewegung setzen. Eine 332 Stufen zählende Treppe bringt dich auf den Südturm des Münsters, von wo aus du einen unbeschreiblichen Blick auf Straßburgs Altstadt, den Schwarzwald und die Vogesen hast.

Für ein Panorama, das dich weniger Anstrengung kostet, spaziere in Richtung der Ponts Couverts (Gedeckte Brücken), die früher mit einer Holzkonstruktion überdacht waren, und genieße die tolle Aussicht von der Barrage Vauban.

Bei einer Stadtrundfahrt in Straßburg mit dem Boot kannst du dich entspannt am Deutschen Viertel und am Stadtteil Wacken vorbei schippern lassen. In Wacken befindet sich der Sitz des Europäischen Parlaments und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Der auch Europaviertel genannte Stadtteil beeindruckt durch seine imposante moderne Architektur aus Stahl, Glas und Beton.

Alternativ zum Boot kannst du dich mit dem Vélhop fortbewegen. Das Fahrradverleihsystem ist an 25 Dockingstationen oder Geschäften verfügbar und kostet nur 1€ pro Stunde oder 6€ pro Tag. Bei der Touristeninformation der Stadt kannst du dir einen Audioguide für einen Spaziergang durch das historische Zentrum und La Petite France ausleihen.

Auf keinen Fall solltest du das Musee d’Art Moderne et Contemporain (Museum für moderne zeitgenössische Kunst) und das Musée Alsacien verpassen, das einen tiefen Einblick in die Geschichte des Elsass gibt.

Außerhalb des Zentrums befindet sich der 26 Hektar große Parc de l’Orangerie mit einem kostenlosen Zoo, Spielplätzen, Seen und Wasserfällen.

 

Nach Berlin - Nach Stuttgart - Nach München - Nach Hamburg - Nach Frankfurt am Main - Nach Düsseldorf - Nach Bremen - Nach Köln - Nach Dresden - Nach Leipzig - Nach Barcelona - Nach Paris - Nach London - Nach Prag - Nach Amsterdam - Nach Dortmund - Nach Darmstadt - Nach Gelsenkirchen - Nach Sinsheim - Nach Mönchengladbach - Nach Wolfsburg - Nach Hannover - Nach Mainz - Nach Ingolstadt - Nach Leverkusen

Nach Straßburg
mit dem Zug

Der Bahnhof Straßburg, Gare de Strasbourg, ist der Hauptbahnhof in der elsässischen Metropole. Er ist ein wichtiger Knotenpunkt für den grenzüberschreitenden Bahnverkehr: Über Straßburg führen mehrmals täglich TGV-Verbindungen aus Stuttgart nach Paris. Auch aus Frankfurt am Main kommt man einmal am Tag auf direktem Weg über den Hauptbahnhof Straßburg bis nach Marseille. Aus dem schweizerischen Basel bestehen ebenfalls Direktverbindungen mit dem Zug nach Straßburg. Innerhalb Frankreichs ist Straßburg per Zug ideal an die französischen Großstädte angebunden und aus allen Landesteilen problemlos erreichbar.

Nach Straßburg
mit dem Fernbus

Fernbusse nach Straßburg halten an der Fernbushaltestelle „Place de l’Étoile". Diese liegt innerhalb des Stadtzentrums, unweit des beliebten Touristenviertels „Petite France". Reisende können also von der Haltestelle aus direkt zum Stadtbummel aufbrechen.

Nach Straßburg
mit dem Flugzeug

Der Flughafen Straßburg ist ein internationaler Verkehrsflughafen, der von ca. einer Million Passagieren jährlich genutzt wird. Der Flughafen liegt ungefähr 12 km südwestlich der Straßburger Innenstadt und ist über den Bahnhof Entzheim-Aéroport an Straßburg angebunden. Die Fahrt zwischen Flughafen und Innenstadt dauert nur 7 (ohne Zwischenhalte) bzw. 13 Minuten (mit Zwischenhalten). Per ICE und S-Bahn oder per Mitfahrgelegenheit ist jedoch auch der größere Flughafen in Stuttgart in knapp 2 Stunden von Straßburg aus zu erreichen.

Nach Straßburg
mit der Mitfahrgelegenheit

Nach Straßburg führen diverse Mitfahrgelegenheiten aus den verschiedensten Städten Deutschlands. Vor allem im süddeutschen Raum gibt es viele Angebote an Mitfahrgelegenheiten nach Straßburg: Aus Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen und München lassen sich auf fromAtoB bestimmt Fahrgemeinschaften in Richtung Straßburg finden.