We are working on it!
Danke für dein Interesse – derzeit arbeiten wir daran, dir das Zahlen in mehreren Währungen zu ermöglichen. Komm bald zurück!
Rostock

Rostock

Reise auf deine Art nach Rostock

Rostock

Urlaub in Rostock

Am Meer und in der Stadt zugleich – bei deinem Urlaub in Rostock kannst du wirklich aus dem Vollen schöpfen! Die Universitätsstadt verfügt nicht nur über tolle Sandstrände, sondern ist auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region. Als alteingesessenes Mitglied der Hanse blühte Rostock früh auf, eindrucksvolle Backsteingotik-Bauten zeugen davon noch heute. Durch verschiedene Einschnitte wie den großen Stadtbrand von 1677 ist Rostocks Stadtbild allerdings eher bunt gemischt als einheitlich, Architektur-Fans können hier viel entdecken!


Um nach Rostock zu kommen, kannst du zum Beispiel schnell und umweltfreundlich auf die Bahn setzen – direkte ICE- und IC-Verbindungen bestehen unter anderem nach München, Hamburg, Berlin und Stuttgart. Wer es besonders eilig hat, findet mit Rostock-Laage etwa 30 km außerhalb der Stadt auch einen Flughafen.


Sehenswürdigkeiten in Rostock

Sehenswürdigkeiten in Rostock

Der Hafen und Warnemünde sind ein klares Muss – aber auch in der Altstadt warten Highlights! Im historischen Stadtkern stehen viele gut erhaltene Backsteingotik-Gebäude, unter anderem St. Marien, die größte Kirche Rostocks. Barocker wird es beim Rostocker Rathaus, das im 18. Jahrhundert ein Redesign bekam, auch viele gotische Häuser gibt es zu entdecken (teils wurden sie später barock oder klassizistisch überarbeitet).


Noch moderner geht es in der Langen Straße zu – die wurde in den 1950ern im Stil des Sozialistischen Klassizismus neu entworfen. In der Stadt verteilt findest du auch diverse eckig-gläserne „Hyparschalen-Bauten“ von Ulrich Müther. Fischerhäuser und Leuchttürme hat Rostock obendrein! Abwechslung ins Sightseeing bringen dann der Botanische Garten, die Rostocker Heide mit dem „Gespensterwald“ und der Zoo.


Veranstaltungen in Rostock

Veranstaltungen in Rostock

Das größte Event im Rostocker Veranstaltungskalender ist auf jeden Fall die Hanse Sail, die größte maritime Veranstaltung weit und breit. Jedes Jahr in der 1. Augusthälfte kannst du hier mit etwa einer Million anderen Gästen bis zu 250 Segelschiffe, Fähren, Kreuzfahrtschiffe und andere große Seeschiffe bewundern. Zu Weihnachten und Pfingsten finden große Märkte in Rostock statt, kultureller wird es dann beim Kabarettistenwettbewerb zu Jahresbeginn. Auch ansonsten ist der Kulturkalender gut gefüllt: mit Kurzfilmfestival im Mai, Ostsee-Jazz im Juni, dem „Rostocker Sommer“ mit Musik, Literatur und mehr im Juli und der sowohl im April als auch Oktober stattfindenden Rostocker Kulturwoche. Zu Silvester lohnt sich ein Abstecher nach Rostock übrigens auch – die großen Silvesterfeuerwerke im Stadthafen und in Warnemünde sind wirklich sehenswert!


Restaurants in Rostock

Restaurants in Rostock

Die Mecklenburger Küche ist reichhaltig, herzhaft und lecker – neben dem bekannten Rippenbraten (gefüllt mit Backpflaumen) und Wurstspezialitäten solltest du dir in Rostock auch einige Mahlzeiten für Fischgerichte freihalten! Kutterscholle, gebratenen Dorsch, Räucherfisch und Hering in diversen Varianten gibt es selten so frisch und appetitlich. Hinterher trinkt man – für die Verdauung – traditionell einen Doppelkorn oder den Rostocker Doppelkümmel „Mann und Fru“.


Fisch-Fans werden sich auch den Rostocker Fischmarkt am Warnowpier merken wollen, hier wird nicht nur verkauft, sondern auch serviert. Die größte Restaurantdichte Rostocks findest du zum einen in der östlichen Altstadt, rund um das Warnowufer, zum anderen in Warnemünde am Hafen.


Öffentliche Verkehrsmittel in Rostock

Öffentliche Verkehrsmittel

Rostock ist mit S-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen sowie einigen Fähren dafür ausgestattet, dich bei deinem Besuch in der Stadt bequem von A nach B zu bringen – nach Warnemünde etwa kommst du einfach und schnell mit der dicht getakteten (teils alle 7,5 Minuten fahrenden) S-Bahn.


Auch die Idee, Rostock mit dem Fahrrad zu entdecken, hat vieles für sich! Nicht nur zum Entdecken der Stadt selbst, die 10 km von der Altstadt nach Warnemünde sind etwa ein sehr schöner Ausflug, auch verschiedene nationale und internationale Fernradwege verlaufen durch Rostock – und eine Tour am Wasser entlang ist einfach ideal, um den Kopf frei zu bekommen (solange der Wind auf deiner Seite ist).


Häufige Fragen über Rostock

Welche Liga spielt Rostock?

Der FC Hansa Rostock spielt derzeit in der 3. Liga.

Welche Autobahn fährt nach Rostock?

Südlich, aus Richtung Berlin, erreichst du Rostock mit der A 19, von Osten nach Westen führt die A 20 an Rostock vorbei.

Welches Kennzeichen hat Rostock?

HRO – das H steht für Hansestadt.

Wo ist der Rostocker ZOB?

Rostocks Zentraler Omnibusbahnhof befindet sich direkt neben dem Hauptbahnhof, bei der Straße „Platz der Freundschaft“.

Warum heißt Rostock Rostock?

„Rastokŭ“ nannten die um etwa das Jahr 600 herum auf dem Stadtgebiet siedelnden Kyzziner (Stammesverband der Wilzen) das Auseinanderfließen der Warnow - „roz” für auseinander und „tok” für Fluss. Die Mündung der Warnow in die Ostsee wurde folgerichtig zu Warnemünde!

Warum ist Rostock nicht Landeshauptstadt?

Nach der Wende hatte Rostock zuerst kein Interesse, wollte lieber ein Kleinstaat wie Bremen oder Hamburg werden. Ausgerechnet die Bremer rieten den Rostockern ab – jetzt drängte die Hansestadt darauf, das fast schon als Landeshauptstadt feststehende Schwerin doch noch vom Thron zu stoßen. Nach Rostocks Vorschlag, einen Volksentscheid durchzuführen (Rostock hat etwa 400.000 Einwohner mehr als Schwerin), stürmten die Schweriner erzürnt aus dem Saal. Mittlerweile wurde die Zeit knapp. Ausschlaggebend war schließlich ein Coup des Schweriner Regierungsbeauftragten Georg Diederich: Er organisierte Busse und lud Hunderte von Kommunalpolitikern zum Sightseeing nach Schwerin ein, auch das Gutachten eines Verwaltungsexperten war für Schwerin günstig. Letzten Endes stimmten 40 Abgeordnete für Schwerin und 15 für Rostock.

Wie spricht man Rostock aus?

Rostock – wobei viele denken, es müsste Rostock heißen! 😉 Das „st“ in der Wortmitte spricht man wie bei Rost, beide Os sind kurz (ebenfalls wie in Rost).

Wer hat Rostock gegründet?

Namentlich ist Rostocks Gründer*in nicht bekannt – die ersten belegbar bleibenden Siedlungen sind die von slawischen Handwerker*innen und Händler*innen im 8. Jahrhundert. Allerspätestens ab dem 12. Jahrhundert gesellte sich dann eine Fürstenburg dazu.

Kein Ticket-Schnäppchen mehr verpassen!

Die besten Reiseangebote, kurze Benachrichtigungen zu deinen bevorstehenden Reisen und wichtige Updates: Mit dem fromAtoB-Newsletter entgeht dir nichts! Abbestellen jederzeit möglich.