Emirates, das ahnt man schon, ist die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai, das wiederum Teil der Vereinigten Arabischen Emirate ist. Und sonst? Hier findest du eine Zusammenstellung der wichtigsten Fakten zu der Fluglinie, die in Dubai ihren Sitz und am dortigen Flughafen auch ihre Basis hat. Alle Informationen und Tipps von B wie Beinfreiheit bis T wie Tarife übersichtlich und konkret – damit dein nächster Flug mit Emirates noch besser wird!

Übrigens: Auf unserer Flüge-Seite haben wir für dich noch viel mehr spannende Infos rund ums Fliegen und die verschiedenen Fluggesellschaften zusammengetragen!

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Beinfreiheit

Check-in

Flugzeugflotte von Emirates

Flugziele

Gepäck

Haustiere

Kontakt

Tarife & Preise

Tickets

Umbuchen & Stornieren

Verspätung

Verpflegung

Allgemeines

Wer ist eigentlich Emirates?

Emirates wurde 1985 von der Regierung des Emirats Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegründet. Die ersten Flüge führten zunächst nach Indien und Pakistan, ab 1987 wurde das Streckennetz dann auf Europa – anfangs London-Gatwick, Istanbul und Frankfurt – und ab 1990 auch auf Südostasien (Bangkok, Singapur, Manila) ausgeweitet.[1]

Finanzielles: Für das Geschäftsjahr 2016-17 verzeichnet die Emirates Group einen Gewinn von 2,5 Mrd. AED (entspricht 670 Mio. US-Dollar) und hat damit zum 29. Mal in Folge einen Gewinn erwirtschaftet. Trotz des für die Luftfahrt- und Reisebranche turbulenten Jahres wurde ein stabiles Unternehmenswachstum bekannt gegeben.[2]

Emirates hat Partnerschaften mit der Lowcost-Airline Flydubai, die Dubai vor allem auch mit dem osteuropäischen Raum verbindet, und mit der australischen Fluglinie Qantas. Über das Drehkreuz Dubai kannst du deshalb entweder eine unterbrechungsfreie Reise nach Australien buchen oder in Dubai zum Beispiel auch einen mehrtägigen Zwischenstopp einlegen.[3]

Flugziele

Welche Flugziele bietet Emirates an?

Emirates fliegt mehr als 155 Flugziele in über 80 Ländern weltweit an. Von Dubai allein aus starten jede Woche über 1.500 Emirates-Flüge zu Flugzielen auf sechs Kontinenten.[4]

Emirates kann, gemäß dem Luftverkehrsabkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten aus dem Jahr 1975, maximal vier Flughäfen in Deutschland bedienen. Dieses Kontingent hat Emirates mit den Flughäfen in Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf ausgeschöpft, trotz großem Interesse von Seiten Emirates (etwa an Flügen nach Berlin und Stuttgart) ist eine Erweiterung derzeit nicht möglich.[5] In Österreich fliegt Emirates den Flughafen Wien-Schwechat an, in der Schweiz die Flughäfen in Zürich und Genf.

Von Deutschland aus fliegt Emirates hauptsächlich in den Mittleren Osten, nach Afrika, Asien und in den pazifischen Raum, einschließlich Australien.[6]

Angeflogene Flughäfen im deutschsprachigen Raum

… Frankfurt/Main (FRA)

… Düsseldorf (DUS)

… Hamburg (HAM)

… München (MUC)

… Wien-Schwechat (VIE)

… Zürich (ZRH)

Einige der angeflogenen Flughäfen im Mittleren Osten

… Dubai (DXB)

… Beirut (BEY)

… Medina (MED)

… Kuwait (KW)

… Amman (AMM)

… Teheran (IKA)

… Bagdad (BGW)

… Bahrain (BAH)

… Riad (RUH)

Einige der angeflogenen Flughäfen in Afrika, Australien, Asien & im pazifischen Raum

… Nairobi (NBO)

… Sydney (SYD)

… Hongkong (HK)

… Kapstadt (CPT)

… Delhi (DEL)

… Melbourne (MEL)

… Singapur (SG)

… Bangkok (BKK)

… Auckland (AKL)

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tickets

Wo kann ich Emirates-Tickets kaufen?

  • Online kannst du deine Emirates-Flüge einfach und bequem über fromAtoB buchen: du siehst bei uns gleich das passende Ticket inklusive aller Konditionen und möglicher Services. Wir leiten dich dann direkt an Emirates weiter, bei dem du das Ticket dann zum Bestpreis bekommst. Alternativ kannst du auch direkt bei Emirates (siehe Kontakte) oder über andere Partner buchen.
  • Mobil: Deinen nächsten Flug mit Emirates kannst du auch sehr bequem via App buchen, entweder über fromAtoB oder die App von Emirates. Auch das Bearbeiten der Tickets sowie das Einchecken sind darüber möglich.
  • Per Telefon: Unter der Nummer +49 699 451 92000 kannst du Emirates außerdem zu allen Fragen rund um Flüge, den Chauffeur-Service, den Stopover in Dubai und allgemein zu den Serviceangeboten von Emirates kontaktieren.[7]
  • In der Emirates-Niederlassung am Flughafen: Du kannst dein Ticket auch direkt in der Emirates-Niederlassung an einem der vier angeflogenen Flughäfen in Deutschland buchen (oder gegebenenfalls natürlich auch in einem entsprechenden Reisebüro). Eine Liste mit den deutschen Emirates-Niederlassungen und ihren Öffnungszeiten findest du hier.[8]

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tarife & Preise

Bei Emirates gibt es vier Tarife, die nicht durch die Flugklasse eingeschränkt werden:

  • Special: Der niedrigste Tarif, der einige Einschränkungen beinhaltet.
  • Saver: Dieser Tarif ist etwas flexibler als der Special-Tarif.
  • Flex: Hier sind Änderungen und Stornierungen gegen Gebühr möglich.
  • Flex Plus: Dieser Tarif ist vollständig flexibel und gilt uneingeschränkt.

Im Flex und im Flex Plus-Tarif kannst du mehr Skywards-Meilen sammeln als bei einem Special- oder Saver-Tarif. [9]

Emirates informiert dich bei der Buchung deines Fluges darüber, welche Tariftypen in deiner gewählten Flugklasse verfügbar sind, und welche Konditionen für den jeweiligen Flug gelten. In der Economy Class und der Business Class kannst du zwischen allen vier oben genannten Tariftypen auswählen, in der First Class sind dann allerdings nur Flex und Flex Plus verfügbar. In jeder Flugklasse gibt es zudem noch spezielle Angebotstarife. [10]

fromAtoB für deine Flugtickets

  • Unkompliziert und schnell – mit fromAtoB buchst du dein perfektes Emirates-Ticket schnell und einfach direkt über die App oder Website.
  • Günstige Preise – wir zeigen Dir auf einen Blick die günstigste Verbindung für deine Reise.
  • Vergleiche – sieh auf einen Blick, welche anderen Optionen es für deine Reise gibt, egal ob Zug, Flug, Fernbus oder Mitfahrgelegenheit.

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Flugzeugflotte von Emirates[11]

Die Flugzeugflotte von Emirates besteht aus Flugzeugen verschiedener Typen von Airbus und Boeing:

Anzahl im Dienst

Anzahl bestellt

Anzahl außer Dienst

Durchschnittsalter

Gesamtzahl

Airbus A300

-

-

7

7

Airbus A310

-

-

13

13

Airbus A319

1

-

-

6,5 Jahre

1

Airbus A330

-

-

29

29

Airbus A340

-

-

18

18

Airbus A380

101

17

-

4,4 Jahre

118

Boeing 737

-

-

1

1

Boeing 747

1

-

5

10,0 Jahre

6

Boeing 777

167

-

17

6,6 Jahre

184

Total

270

17

90

5,8 Jahre

377

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Check-in[12]

Wie kann ich bei Emirates einchecken?

Generell empfiehlt Emirates online einzuchecken, und außerdem spätestens:

  • 90 Minuten vor Abflug am Flughafen zu sein,
  • 60 Minuten vor Abflug durch die Sicherheitskontrollen zu gehen, und
  • 45 Minuten vor Abflug am Gate zu sein – dann wird in der Regel mit dem Einsteigen begonnen. Die Flugsteige schließen normalerweise 20 Minuten vor Abflug.

Zum Einchecken hast du die folgenden Möglichkeiten:

  • Online: Bei Emirates kannst du zwischen 48 Stunden und 90 Minuten vor deinem Flug online einchecken. Leider funktioniert der Online Check-in nicht bei allen Flughäfen, deshalb hat Emirates eine Liste mit allen Flughäfen zusammengestellt, bei denen man online einchecken kann, wenn sich dort der Abflugort für einen Emirates-Flug befindet.[13] Wenn der erste Flug im Reiseplan kein Emirates-Flug ist, kannst du ebenfalls nicht online einchecken. Dies gilt für alle Codeshare-Flüge, die nicht von Emirates durchgeführt werden. Wenn der erste Flug allerdings von Qantas durchgeführt wird, kannst du über com einchecken.
  • Mobil: Mit der Emirates-App, die du auf dem iPad, dem iPhone, der Apple Watch und mit Android-Telefonen nutzen kannst, kannst du auch online einchecken und die Bordkarte herunterladen. Außerdem kannst du damit Flüge suchen und buchen sowie deine Reisen und dein Emirates Skywards-Konto verwalten. [14]
  • Check-in-Schalter: Emirates bietet natürlich auch den Check-in am Schalter an. In der Regel öffnen die Schalter drei Stunden vor Abflug, Emirates empfiehlt, spätestens 90 Minuten vor Abflug einzuchecken. Am Flughafen in Dubai kannst du am Terminal 3 bereits 24 Stunden vor Abflug am Schalter dein Gepäck abgeben und deine Bordkarte abholen. Außerdem stehen dort auch Automaten für den Self-Check-in zur Verfügung.[15]

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gepäck

Welche Handgepäck-Bestimmungen gelten bei Emirates?

Bei Emirates gelten unterschiedliche Handgepäck-Bestimmungen, je nachdem in welcher Klasse man fliegt. In der First Class und der Business Class dürfen die Passagiere zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen – eine Aktentasche sowie entweder eine Handtasche oder einen Kleidersack, die jeweils 7 kg wiegen dürfen. Für diese Gepäckstücke gelten die folgenden Maße als Obergrenze:

  • Aktentasche: 45 × 35 × 20 cm
  • Handtasche: 55 × 38 × 20 cm
  • Kleidersack: zusammengefaltet bis zu 20 cm dick

In der Economy Class darfst du nur ein Handgepäckstück mit an Bord nehmen, das nur 7 kg wiegen und maximal die Maße 55 × 38 × 20 cm haben darf. Abweichungen davon gibt es bei Flügen ab Indien, hier darfst du ein Gepäckstück mit den Gesamtabmessungen von 115 cm mit in die Kabine nehmen.

Bei Taschen mit Rollen und ausziehbarem Griff (Trolleys oder Sporttaschen) gilt, dass die addierten Gesamtabmessungen 114 cm nicht überschreiten dürfen (d. h. auch hier 55 + 38 + 20 cm).

Ausnahmen sind möglich, wenn im Gepäck einzelne, besonders sperrige Gegenstände sind, die zu groß für das Handgepäckfach sind, oder wenn die Gegenstände besonders wertvoll oder zerbrechlich sind. Du musst dann beim Einchecken das jeweilige Gepäckstück genehmigen lassen und es bei der Sicherheitskontrolle vorzeigen, damit es gegebenenfalls geprüft werden kann. [16]

Das Handgepäck musst du im Gepäckfach verstauen können. Älteren Passagieren oder Personen mit Kleinkindern hilft die Kabinencrew. [17]

Wenn du mit einem Baby reist, kannst du zusätzlich – unabhängig von der gebuchten Flugklasse – eine Tragtasche für Babynahrung (bis 5 kg Gewicht) und andere, während des Fluges notwendige Utensilien oder einen Buggy bzw. vollständig zusammenklappbaren Kinderwagen als Handgepäck mitnehmen, falls ausreichend Platz in der Kabine ist und du keinen Kindersitz mitführst. Falls nicht genügend Platz dafür ist, musst du den Buggy bzw. Kinderwagen aufgeben und im Frachtraum befördern.[18]

Wie viel Gepäck ist bei meinem Emirates-Flug erlaubt?

Emirates hat unterschiedliche Regelungen für Reiseziele in Nord- und Südamerika gegenüber solchen im Rest der Welt. Außerdem gibt es unterschiedliche Freigepäckgrenzen abhängig davon, welche Flugklasse du gebucht hast (Economy, Business oder First Class), und in der Economy Class bestimmt dann zudem noch der Tariftyp, wie viel Freigepäck du auf dem Flug mitnehmen darfst.

Ein einzelnes Gepäckstück darf nicht mehr als 32 kg wiegen und die Gesamtabmessung (Länge + Breite + Höhe) darf nicht mehr als 300 cm betragen (sonst muss das Gepäckstück als Fracht befördert werden).

Freigepäck nach Flugklasse und Tariftyp (außer auf Flügen von und nach Nord- und Südamerika und Flügen ab Afrika):[19]

Flugklasse

Economy Class

Business Class

First Class

Tariftyp

Special

Saver

Flex

Flex Plus

alle Tarife

alle Tarife

Freigepäck

20 kg

30 kg

30 kg

35 kg

40 kg

50 kg

Das zulässige Freigewicht darf (außer bei Flügen von und nach Nord- und Südamerika sowie Flügen ab Afrika) auf beliebig viele Gepäckstücke verteilt werden. Bei Flügen von und nach Nord- und Südamerika und Flügen ab Afrika gibt es Stückzahlregelungen für das Freigepäck.

  • Diese Stückzahlregelung betrifft zum einen das Gewicht: In der Economy Class darfst du zwei Gepäckstücke mit jeweils 23 kg Gewicht mitnehmen, in der First und der Business Class sind zwei Gepäckstücke mit je 32 kg Gewicht erlaubt.

  • Zum anderen betrifft die Stückzahlregelung auch die Gesamtabmessungen (Länge + Breite + Höhe) der Gepäckstücke. Als Freigepäck gelten nur Gepäckstücke mit einer Gesamtabmessung von 150 cm. Bei Abmessungen zwischen 150 und 300 cm wird eine zusätzliche Gebühr fällig. Ab einer Gesamtabmessung von 300 cm muss das Gepäckstück als Frachtgut transportiert werden.

Bei Interline-Flügen und generell solchen Flügen, bei denen Teile von anderen Fluggesellschaften übernommen werden, sind gegebenenfalls andere Freigepäckgrenzen gültig. Emirates hat für seine Interline-Partner Listen[20] zum Freigepäck und den Gepäckvorschriften hinterlegt.[21]

Aufgrund der komplexen Gepäckvorschriften bietet Emirates auf seiner Homepage einen Gepäck-Rechner an, mit dem du abhängig von deinen Flugzielen, deiner Flugklasse und der Mitgliedschaftskategorie bei Emirates Skywards oder Qantas Frequent Flyer dein Freigepäck berechnen kannst. Wenn du absehen kannst, dass du mehr Gepäck haben wirst, empfiehlt Emirates dieses Zusatzgepäck online zu buchen. [22]

Zusätzliches Gepäck kostet nach Tarifklassen und abhängig davon, ob es online vorab oder erst vor Ort am Flughafen hinzugebucht wird:

Tarifklasse

Buchung online/per App

Buchung vor Ort am Flughafen

1 Gepäckstück (inbegriffen im Optima und Excellence-Tarif)

ab 13 €

ab 40 €

2. Gepäckstück (inbegriffen im Excellence-Tarif)

ab 40 €

ab 70 €

3. Gepäckstück

ab 40 €

ab 70 €

Was sind „gefährliche Gegenstände“ bei Emirates-Flügen?

Die folgenden Gegenstände dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mit an Bord eines Emirates-Fluges genommen werden – weder mit in die Kabine (als Handgepäck) noch in den Frachtraum:

  • Aktenkoffer mit pyrotechnischem Material, d. h. mit einer eingebauten Alarmanlage und integrierten Lithium-Batterien
  • Ätzende Flüssigkeiten, beispielsweise Laugen bzw. Basen, Säuren oder Nassbatterien
  • Behälter, die entflammbare Stoffe enthalten, beispielsweise Feuerzeugbenzin, Farben, Lacke oder Reinigungsmittel
  • Behälter, die Gas enthalten, wie beispielsweise Dosen mit Selbstverteidigungsspray oder Reizgas, oder Campingkocher
  • Werkzeuge und Geräte, die mit Benzin betrieben werden und auch bereits entsprechend zum Einsatz gekommen sind
  • Elektroschock-Waffen
  • Feuerwerkskörper, Fackeln oder explosive Stoffe
  • Giftige (toxische) oder ansteckende Stoffe, beispielsweise Viren- oder Bakterienkulturen, Quecksilber usw.
  • Leicht entzündbare Stoffe, beispielsweise Streichhölzer
  • Leicht oxidierende Stoffe, beispielsweise Bleichpulver oder Superoxid
  • Radioaktive Gegenstände und Stoffe
  • Materialien, die stark magnetisch sind
  • Stoffe, die bei Kontakt mit Wasser entflammbare Gase entwickeln

Fortbewegungsmittel mit Lithium-Batterien sind sowohl im Handgepäck als auch aufgegebenen Gepäck verboten. Darunter fallen unter anderem Elektrofahrräder, Gepäck-Scooter, Hoverboards und Mini-Segways. Für Rollstühle und andere Mobilitätshilfen gelten Ausnahmeregelungen.

Die folgenden Gegenstände sind außerdem auch im Handgepäck verboten:

  • Spielzeugwaffen oder Waffenattrappen aus Metall oder Plastik
  • Benzinfeuerzeuge
  • Nagelfeilen (außer Papierfeilen)
  • Schleudern
  • Tischbesteck
  • Messer (unabhängig von der Klingenlänge)
  • Rasierklingen
  • Werkzeug
  • Dartpfeile
  • Scheren
  • Spritzen
  • Stricknadeln
  • Sportschläger, z. B. für Baseball, Golf oder Tennis
  • Queues für Pool, Billard oder Snooker

Welche Flüssigkeiten sind im Handgepäck erlaubt?

Welche Flüssigkeiten auf welche Art und in welcher Menge im Handgepäck transportiert werden dürfen, ist in der EU und vielen weiteren Ländern einheitlich genau geregelt.

  • Wie wird„Flüssigkeit“ definiert?

Getränke, Cremes, Gels, Lotionen, Parfums, Sprays und sonstige Kosmetikprodukte, wachs- oder gelartige Stoffe (beispielsweise Haarwachs), Gemische aus flüssigen und festen Stoffen (z.B. Lippenstifte).

  • Welche Flüssigkeitsmengen sind im Handgepäck erlaubt?

Höchstens 100 ml (aufgedruckte Höchstfüllmenge) dürfen pro Behälter ins Handgepäck, wobei pro Passagier dann auch eine Höchstmenge von einem Liter gilt.

  • Wie dürfen die Flüssigkeiten im Handgepäck transportiert werden?

Die Flüssigkeitsbehälter müssen in einem vollständig geschlossenen und wieder verschließbaren, transparenten Plastikbeutel mit maximal einem Liter Volumen verpackt sein.

  • Was ist von diesen Regeln ausgenommen?

Spezialnahrung, wie etwa Babynahrung oder Medikamente, dürfen außerhalb des oben beschriebenen Beutels transportiert werden. Flüssige Produkte aus dem Duty-Free-Shop dürfen in einem versiegelten Duty-Free-Beutel mit innenliegendem Verkaufsbeleg mitgeführt werden.

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Beinfreiheit

Emirates bietet in der Economy Class einen Sitzabstand zwischen 81,3 und 86,4 cm, was im Vergleich zu anderen Fluglinien recht viel ist.[23] Wenn du den Sitzplatz in der Economy Class bereits vor dem Online-Check-in auswählst, kostet dies extra, die Sitzplatzauswahl beim Online-Check-in ist hier dagegen kostenlos. In der Business und in der First Class ist die Sitzplatzwahl jederzeit kostenlos.[24]

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Haustiere[25]

Emirates erlaubt das Mitführen von Tieren in der Kabine generell nicht. Allerdings gibt es Ausnahmen für Blindenhunde und für Falken auf Flügen zwischen Dubai und bestimmten Zielen in Pakistan.

Blindenführhunde dürfen bei Emirates-Direktflügen von Ländern der EU nach Dubai oder von Dubai in die USA und Kanada kostenlos im Passagierraum mitreisen. Emirates muss dafür spätestens 48 Stunden vor Abflug darüber informiert werden, dass ein Passagier mit einer Behinderung einen Blindenführhund in die Kabine mitnimmt. Dann können am Flughafen die entsprechenden Vorkehrungen zum Empfang des Tieres am Passagierterminal am Flughafen in Dubai getroffen werden.

In der Kabine kann der Hund neben dem Passagier untergebracht werden, wenn er genügend Platz findet und weder den Mittelgang der Kabine noch den Zugang zum Notausstieg versperrt. Passagieren, die von Blindenhunden begleitet werden, darf aufgrund der Sicherheitsvorschriften kein Sitzplatz beim Notausgang zugewiesen werden.

Alle anderen Begleithunde transportiert Emirates kostenlos als deklariertes Frachtgut, wenn der Passagier glaubhaft nachweisen kann, dass das Tier ein Begleithund ist. Die erforderlichen Bescheinigungen für die Aus- und Einfuhr für die Vereinigten Arabischen Emirate, die USA oder Kanada sowie die entsprechenden Gesundheitsbescheinigungen müssen vorgelegt werden. Informationen zu den erforderlichen Import- und Exportbescheinigungen für Tiere in die Vereinigten Arabischen Emirate findest du hier.

Alle anderen Tiere müssen entsprechend der Vorschriften für ihre jeweilige Flugroute transportiert werden.

Bei allen Flügen, die in Dubai enden, müssen Tiere aufgrund der Vorschriften in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) als Fracht transportiert werden. Informationen hierüber gibt es bei Emirates SkyCargo oder bei deinem Frachtspediteur. Wenn die Gesamtreisedauer (einschließlich Transitzeiten) weniger als 17 Stunden beträgt und alle zweckdienlichen Bedingungen erfüllt sind, kannst du Hunde, Katzen, Falken und andere Vögel als Fluggepäck aufgeben. Vögel (außer gewisse Falkenarten) werden allerdings aufgrund der hohen Hitze- und Feuchtigkeitswerte in den VAE zwischen 1. Mai und 30. September für den Transit über Dubai als Fluggepäck oder Fracht nicht akzeptiert. Generell solltest du dich hinsichtlich des Tiertransportes rechtzeitig vor Antritt deiner Reise mit deinem lokalen Emirates-Büro in Verbindung setzen.

Die Gebühren für Tiere und Behälter hängen bei allen Routen vom Gewicht und der Größe des Tieres plus Käfig ab. Diese Gebühren werden in allen Fällen in Rechnung gestellt – auch wenn sonst kein Gepäck aufgegeben wird.

Gebühren für Übergepäck mit Tieren

Tier + Käfig

Preis

max. 23 kg, Gesamtlänge max. 1,50 m

500 $

max. 32 kg, Gesamtlänge max. 3 m

650 $

mehr als 32 kg, Gesamtlänge 1,50 – 3 m

800 $

Gesamtlänge über 3 m

Cargo

Wenn auf deinem Reiseplan auch Flüge enthalten sind, die von anderen Fluggesellschaften durchgeführt werden, gelten möglicherweise andere Gepäckregeln für diese Flüge.

Emirates macht keine Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Tiere, die du auf einem Emirates-Flug transportieren kannst. Auch dürfen maximal zwei erwachsene Tiere vergleichbarer Größe und mit einem Gewicht von bis zu 14 kg in einem Behälter transportiert werden, wenn sie aneinander gewöhnt sind. Tiere, die mehr als 14 kg wiegen, müssen in verschiedenen Behältern transportiert werden.

Einige Länder (z.B. Indien) schreiben Beschränkungen vor für die Anzahl von Tieren, die importiert oder exportiert werden können. Diese Vorschriften solltest du natürlich vor Reiseantritt prüfen.

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Umbuchen & Stornieren

Kann ich meinen Emirates-Flug umbuchen?

In der Rubrik „Buchung verwalten“ auf emirates.com kannst du Änderungen an deiner Buchung vornehmen oder weitere Optionen für deinen Flug hinzufügen.

Die meisten Buchungen bei Emirates können geändert werden:

  • Datum und Uhrzeit des Fluges
  • Ziel oder den Ausgangspunkt deiner Reise
  • Zwischenstopps löschen / hinzufügen
  • Route (z. B. von einem Hin- und Rückflug zu einem einfachen Flug)
  • Flugklasse (z. B. von der Economy Class zur Business Class)
  • Teile deines Reiseplanes

Die Änderungen kannst du über den Link „Meine Buchung ändern“ unter „Buchung verwalten“ vornehmen. Dieser Link wird nur angezeigt, wenn für deine Buchung Online-Änderungen auch tatsächlich möglich sind. Abhängig von den Tarifbedingungen deines Tickets können bei der Umbuchung allerdings Gebühren anfallen.

Zusätzlich lassen sich auch andere Elemente deiner Buchung ändern, wie z. B.:

  • Sitzauswahl
  • Bestellung und Auswahl des Menüs
  • Vielfliegernummer hinzufügen
  • Kontaktdaten hinzufügen oder ändern
  • Chauffeur-Service (auf zulässigen Routen) buchen

Wenn du Änderungen vornehmen willst, die nicht online erfolgen können, kontaktiere entweder das Reisebüro, bei dem du den Flug gebucht hast, oder die Emirates-Niederlassung, wenn du direkt bei Emirates gebucht hast.

Bei Änderungen an einem Emirates-Skywards-Prämienflug bei einer Partnerfluggesellschaft wird das Webformular „Prämienflüge buchen“ verwendet.[26]

Wenn, nachdem du die Änderungen vorgenommen hast, eine Rückerstattung fällig ist, erhältst du die Bestätigung der Gutschrift (EMD) per E-Mail. Diese Gutschrift ist dann ein Jahr ab Ausstellungsdatum (d. h. ab dem Datum der Umbuchung) gültig.

Diese Gutschrift kann entweder für eine weitere Reise mit Emirates verwendet oder rückerstattet werden. Um die Gutschrift für eine zukünftige Reise mit Emirates zu nutzen, kontaktiere bitte die Emirates-Niederlassung in deiner Nähe. Um die Rückerstattung zu erhalten, fülle bitte das Rückerstattungsformular aus.[27]

Wie kann ich mein Emirates-Ticket auf eine andere Person umschreiben lassen?

Emirates erlaubt keine Übertragung von Tickets auf andere Passagiere. Auch ein Fehler im Namen bzw. bei der Schreibweise des Namens führen zu einer Stornierung des Tickets (mit den entsprechenden Stornogebühren. Ein neues Ticket müsste dann gegebenenfalls mit dem richtigen Namen abhängig von der Flugverfügbarkeit und zu den jeweils gültigen Preisen erworben werden.

Bereits bei der Buchung musst du deshalb darauf achten, dass dein Vor- und Nachname genau so geschrieben wird, wie er in deinem Reisepass steht. Wenn du absehen kannst, dass sich dein Name ändern wird (etwa wegen Heirat oder aus anderen Gründen), trägst du den Namen im Ticket so ein, wie er auf dem Reisepass stehen wird, den du für die Reise verwenden wirst. Wenn du einen Doppelnachnamen hast, gibst du bitte beide Nachnamen ein, lässt aber die Leerstelle oder den Bindestrich zwischen den Namen weg.[28]

Wie funktioniert die Stornierung eines Emirates-Fluges?

Abhängig davon, welches Ticket du hast, kannst du deine Buchung stornieren und eine Rückerstattung beantragen, indem du den Link zu „Buchung verwalten“ verwendest.

Wenn dir diese Option nicht angezeigt wird, kannst du stattdessen über diesen Link deine Buchung stornieren und eine Rückerstattung anfordern. Dies gilt allerdings nur für die Buchungen, die direkt auf emirates.com oder über die Emirates-Kontaktcenter und -Niederlassungen durchgeführt wurden.

Wenn du über ein Reisebüro gebucht und deine Reise noch nicht angetreten hast, kannst du dich für etwaige Änderungen an dein Reisebüro wenden.

Abhängig von den Tarifbedingungen deines Tickets, sind bei einer Stornierung Gebühren fällig, und bei manchen Tickets ist auch keine Rückerstattung möglich. Wenn die Tarifbedingungen es allerdings zulassen, kannst du deine Buchung auch ändern. [29]

Verspätung

Ist eine Entschädigung möglich, wenn mein Flug mit Emirates Verspätung hatte oder ganz ausgefallen ist?

Gemäß der EU-Verordnung 261/04 hast du das Recht auf eine Ausgleichsleistung (Entschädigung), wenn sich die Ankunft am Zielflughafen um mindestens 3 Stunden verzögert hat und dies nicht auf außergewöhnliche Umstände wie äußerst schlechtes Wetter, nicht vermeidbare Sicherheitsrisiken oder einen Streik zurückzuführen ist.

Der Entschädigungsanspruch richtet sich dabei nach der Flugstrecke und nicht nach dem Preis, den du für das Ticket bezahlt hast. Diese Ansprüche kannst du rückwirkend für bis zu 3 Jahre geltend machen. Hinsichtlich der Entschädigungssumme gelten die folgenden Regeln:

  • Kurzstrecke bis 1.500 km: 250 €
  • Mittelstrecke, 1.500 bis 3.500 km: 400 €
  • Langstrecke ab 3.500 km: 600 €

Diesen Anspruch auf Entschädigung hast du auch dann, wenn du bereits Versorgungsleistungen wie Essen, Hotel, Telefonate oder den Hotel-Transfer von der Airline erhalten hast.

Hinsichtlich der Verpflegungsleistungen, die Emirates am Flughafen gewähren muss, gilt, dass dir Emirates abhängig von Wartezeit und Flugstrecke kostenlose Getränke, Mahlzeiten und zwei Telefonate, E-Mails oder Fax gewähren muss. Dabei gelten folgende Regeln:

  • Kurzstrecke bis 1.500 km: ab 2 Stunden Wartezeit
  • Mittelstrecke zwischen 1.500 und 3.500 km: ab 3 Stunden Wartezeit
  • Langstrecke ab 3.500 km: ab 4 Stunden Wartezeit

Bei Verspätungen von über 5 Stunden kannst Du, unabhängig von der Flugstrecke, vom Flug zurücktreten. In diesem Fall ist die Airline dazu verpflichtet, dir die Kosten zu erstatten oder dir eine Beförderungsalternative anzubieten.

Wenn sich der Abflug auf den nächsten Tag verschiebt, hast du das Recht auf eine Hotelübernachtung inklusive Hin- und Rückfahrt zum Flughafen. Wende dich dafür direkt an Emirates und lass dir die Zusage für Zimmer und Transfer schriftlich bestätigen. [30]

Im Help Centre auf der Homepage von Emirates kannst du ein Flugzertifikat anfordern, mit dem die Flugverspätung bestätigt wird. Außerdem hat Emirates die englischsprachigen Dokumente verlinkt, auf denen das Vorgehen beschrieben wird, wenn

  • Passagieren der Zutritt zum Flugzeug verwehrt wird (z. B. bei Überbuchungen),[31]
  • ein Flug eine große Verspätung hat[32] oder
  • ein Flug ganz gestrichen wird[33].

Auch ein Dokument mit den Adressen von den Behörden, die in den einzelnen EU-Staaten für die Durchsetzung dieser EU-Richtlinie verantwortlich sind, ist hier verlinkt. In Deutschland ist dies das Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig.[34]

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Verpflegung

Emirates hat in der Economy Class abhängig vom Flugziel jeweils eine sehr regional inspirierte Speisekarte, sodass man sich bereits kulinarisch auf sein Reiseziel einstellen kann. Passend dazu kannst du dir kostenlos Weine, Biere sowie Heiß- und Kaltgetränke bestellen. Außerdem gibt es auch passende Menüs für Kinder. [35]

In der Business Class gibt es monatlich wechselnde, mehrgängige Menüs, zu denen ausgewählte Weine oder auch Champagner kredenzt werden. Bei den Menüs sind auch Variationen möglich, etwa wenn du besondere Diätvorschriften einhalten musst. Außerdem darfst du auf den entsprechenden Flügen auch die A380-Onboard-Lounge mit Cocktails und Canapés besuchen.[36]

In der First Class kannst du den Zimmerservice in deine Privatsuite bestellen oder in der A380-Onboard-Lounge die Kreationen der preisgekrönten Küchenchefs von Emirates genießen. Außerdem gibt es eine Auswahl hochwertiger Weine aus den Prestige-Jahrgängen.[37]

→ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Kontaktdaten von Emirates[38]

  • Kundenservice (in Deutschland): +49 699 451 92000, für alle Fragen zu Flügen, Chauffeur-Service, Dubai Stopover und Fragen zu Serviceangeboten von Emirates.
  • Online-Check-in
  • Kontaktformular im Hilfecenter
  • Emirates in den Sozialen Medien: Twitter, Facebook

[1] Emirates.com/de: Über uns: Geschichte, abgerufen am 31.01.18

[2] Wilde.de:– Emirates Group veröffentlicht Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2016-17, abgerufen am 31.01.18

[3] Emirates.com/de: Travel Partners, abgerufen am 31.01.18

[4] Emirates.com/de: Über uns: Geschichte, abgerufen am 31.01.18

[5] Aero.de: Emirates reichen vorerst vier Flughäfen in Deutschland, abgerufen am 31.01.18

[6] Emirates.com/de: Destinationen von Deutschland aus, abgerufen am 31.01.18

[7] Emirates.com/de: Emirates kontaktieren, abgerufen am 31.01.18

[8] Emirates.com/de: Emirates-Niederlassung suchen, abgerufen am 31.01.18

[9] Emirates.com/de: Unterschiede zwischen den Tariftypen, abgerufen am 02.02.18

[10] Emirates.com/de: Flugklassen und Tariftypen, abgerufen am 02.02.18

[11] Planespotters.net/Emirates, abgerufen am 02.02.18

[12] Emirates.com/de: Online Check-in, abgerufen am 02.02.18

[13] Emirates.com/de: Flughäfen mit Online Check-in, abgerufen am 02.02.18

[14] Emirates.com/de: Emirates-App, abgerufen am 02.02.18

[15] Flug.check24.de/Emirates, abgerufen am 02.02.18

[16] Myhandgepaeck.de/Emirates, abgerufen am 05.02.18

[17] Emirates.com/de: Handgepäck, abgerufen am 02.02.18

[18] Emirates.com/de: Reisen mit Kindern: Handgepäck, abgerufen am 05.02.2018

[19] Myhandgepaeck.de/Emirates: Freigepäck, abgerufen am 06.02.2018

[20] Emirates.com/de: Freigepäck und Gepäckvorschriften unserer Interline-Partner, abgerufen am 06.02.18

[21] Emirates.com/de: Freigepäck, abgerufen am 05.02.2018

[22] Emirates.com/de – Gepäck-Rechner, abgerufen am 06.02.2018

[23] Travelbook.de/Beinfreiheit in der Economy Class, abgerufen am 07.02.18

[24] Emirates.com/de – Sitzplatzauswahl, abgerufen am 07.02.18

[25] Emirates.com/de – Regeln und Gebühren für das Reisen mit Tieren, abgerufen am 07.02.18

[26] Emirates.com/de – Änderungen an gebuchter Reise vornehmen, abgerufen am 08.02.18

[27] Emirates.com/de – Rückerstattung nach Änderung der Buchung, abgerufen am 08.02.18

[28] Emirates.com/de – Eingabe des Passagiernamens und etwaige Änderungen, abgerufen am 08.02.18

[29] Emirates.com/de – Buchung stornieren, abgerufen am 08.02.18

[30] Flightright.de – Emirates, abgerufen am 08.02.18

[31] Cdn.ek.aero – EU-Denied Boarding Notice 2018, abgerufen am 08.02.18

[32] Cdn.ek.aero – EU-Delay Notice 2018, abgerufen am 08.02.18

[33] Cdn.ek.aero – EU-Cancellation Notice 2018, abgerufen am 08.02.18

[34] Cdn.ek.aero – EC-Regulation 261/2004 National Enforcement Bodies, abgerufen am 08.02.18

[35] Emirates.com/de – Menüs in der Economy Class, abgerufen am 07.02.18emi

[36] Emirates.com/de – Menüs in der Business Class, abgerufen am 07.02.18

[37] Emirates.com/de – Menüs in der First Class, abgerufen am 07.02.18

[38] Emirates.com/de – Kontaktieren Sie uns, abgerufen am 07.02.18