Der Traum vom Fliegen ist kein Traum mehr, die Reise im Flugzeug längst Normalität. Angesichts der Fülle an Angeboten – von Billigflügen bis hin zu Luxusreisen – stellen sich noch deutlich mehr Fragen als nur die nach den günstigen Tickets (die beantwortet dir unsere Suchfunktion). In unserer Übersicht zum Thema „Flüge“ haben wir

Wichtige Fluggesellschaften

Lohnt sich dieser Billigflieger wirklich? Welches Handgepäck ist bei meiner Fluggesellschaft eigentlich erlaubt? Habe ich genug Beinfreiheit, wie sieht‘s mit dem Essen an Bord aus? Alle Fragen rund um eine konkrete Fluggesellschaft werden dir mit Klick auf den jeweiligen Anbieternamen ohne Umschweife beantwortet. In unseren ausführlichen Beiträgen rund um alle wichtigen, von Deutschland aus fliegenden Fluggesellschaften findest du neben konkreten Informationen zur Ticketstruktur und wichtigen Regelungen / Bestimmungen auch spannende Hintergründe und so manchen Fun Fact. Viel Spaß damit!

  • Ryanair
  • Lufthansa
  • Eurowings
  • Easyjet
  • British Airways
  • WizzAir
  • Vueling
  • Emirates
  • Condor
  • Norwegian
  • SunExpress
  • Wer hat im Flugverkehr eigentlich die Nase vorn / befördert die meisten Passagiere? Unsere Übersicht verrät's - wobei manche Unternehmen gleich mehrere Marken in sich vereinigen. Die Lufthansa Group etwa besteht aus Lufthansa, Swiss, Austrian, Eurowings und Brussels Airlines, hinter IAG verbergen sich British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level, Air France-KLM beherbergt neben Air France und KLM auch HOP!, Transavia und JOON und die Aeroflot Group besteht aus Aeroflot, Rossiya und Pebeda. Und wenn dir SAS nichts sagt - dahinter stecken die Scandinavian Airlines.

    Passagierzahlen 2017

    Günstige Flüge je nach Flughafen[1]

    Hättest du’s gewusst? Die Kosten für deine Flüge hängen nicht zuletzt davon ab, von welchem Flughafen du startest! Unsere Grafik zeigt dir, an welchem der 5 größten deutschen Flughäfen dich besonders günstige Flüge aka „Billigflüge“ erwarten – und wo du fürs Fliegen eher draufzahlst. Wenn du also mehrere Flughäfen in Reichweite hast, vergleich sie bei der nächsten Flugbuchung einmal miteinander. Der Unterschied zwischen billigen Flügen und teuren Flügen ist manchmal nur ein paar Mausklicks entfernt!

    Flugziel

    Flughafen

    Antalya

    Barcelona

    Istanbul

    Paris

    Rom

    London

    Wien

    Durchschnittspreis pro Flughafen

    Berlin

    178 €

    144 €

    193 €

    112 €

    129 €

    142 €

    128 €

    146,57 €

    Düsseldorf

    204 €

    147 €

    179 €

    117 €

    170 €

    174 €

    158 €

    164,14 €

    Frankfurt

    205 €

    147 €

    188 €

    172 €

    213 €

    193 €

    176 €

    184,86 €

    Hamburg

    223 €

    163 €

    217 €

    133 €

    142 €

    142 €

    141 €

    165,86 €

    München

    210 €

    186 €

    206 €

    173 €

    121 €

    215 €

    -

    185,17 €

    Preisdifferenz

    22 %

    45 €

    29 %

    42 €

    21 %

    38 €

    54 %

    61 €

    76 %

    92 €

    51 %

    73 €

    38 %

    48 €

    Die beliebtesten Flugziele der Deutschen

    Wohin fliegen eigentlich die anderen? Ein Blick über den eigenen Tellerrand hilft auch beim Thema Fliegen, die Neugier zu stillen und sich eine Meinung zu bilden – vielleicht hinsichtlich der nächsten Urlaubsplanung? Wir haben dir jedenfalls die aufschlussreichsten Daten zusammengetragen, um das durchschnittliche Flugverhalten hierzulande genauer zu beleuchten. Falls du also schon immer wissen wolltest, wohin deine Nachbarn so verschwinden, dich aber nie zu fragen trautest: Diese Flugziele sind ziemlich heiße Kandidaten!

    Die Top 10 der innerdeutschen Flüge[2]

    Große Überraschungen sehen anders aus: Unter den beliebtesten Flugzielen und Flugstrecken in Deutschland befinden sich ausschließlich die hiesigen Metropolen. Kein Wunder eigentlich, schließlich werden allein für geschäftliche Flüge jährlich stattliche 12,4 Mrd. € ausgegeben[3], dafür sind die deutschen Großstädte schließlich Anlaufstelle Nummer 1. Nimmt man noch die Anzahl der Übernachtungen hinzu, führt die Hauptstadt als innerdeutsches Reiseziel übrigens um Längen: 2015 etwa wurden in Berlin mehr als 30 Millionen übernachtender Gäste gezählt, das zweitplatzierte München kam lediglich auf 14 Millionen.[4]

    Strecke

    Passagiere (2015)

    Berlin ↔ München

    1,98 Mio.

    Berlin ↔ Frankfurt am Main

    1,91 Mio.

    Hamburg ↔ München

    1,81 Mio.

    Düsseldorf ↔ München

    1,55 Mio.

    Köln/Bonn ↔ Berlin

    1,46 Mio.

    Hamburg ↔ Frankfurt am Main

    1,36 Mio.

    Stuttgart ↔ Berlin

    0,99 Mio.

    Stuttgart ↔ Hamburg

    0,72 Mio.

    Düsseldorf ↔ Hamburg

    0,56 Mio.

    Köln/Bonn ↔ Hamburg

    0,39 Mio.

    Die Top 10 der internationalen Flüge[5]

    Willst du dahin, wo es auch den anderen gefällt oder doch lieber abgeschiedene Einsamkeit? So oder so solltest du einen Blick auf die beliebtesten internationalen Flugziele der Deutschen werfen – und entweder dieses Jahr entdecken, was alle so toll an Palma de Mallorca finden oder aber einen großen Bogen drum machen. Vorhang auf für die zehn beliebtesten Flüge außer Landes:

    Stadt

    Land

    Passagiere aus Deutschland (2016)

    1. Palma de Mallorca

    Spanien

    4,5 Mio.

    2. London Heathrow

    United Kingdom

    2,8 Mio.

    3. Wien-Schwechat

    Österreich

    2,4 Mio.

    4. Antalya

    Türkei

    2,3 Mio.

    5. Zürich

    Schweiz

    2,2 Mio.

    6. Istanbul-Atatürk

    Türkei

    2,1 Mio.

    7. Amsterdam Schiphol

    Niederlande

    2,0 Mio.

    8. Paris-Charles-de-Gaulle

    Frankreich

    1,9 Mio.

    9. Barcelona-El Prat

    Spanien

    1,9 Mio.

    10. Madrid-Barajas

    Spanien

    1,5 Mio.

    Die Top 10 der wichtigsten Flughäfen Deutschlands[6]

    Berlin als größte Stadt hat doch sicherlich die meisten Flugpassagiere? Weit gefehlt: Ob hinsichtlich der geflogenen Passagiere oder der transportierten Fracht, Frankfurt am Main ist die gar nicht so heimliche Flughafen-Hauptstadt der Republik – selbst dann, wenn man die beiden derzeit aktiven Berliner Flughäfen zusammenrechnet! Welche Überraschungen unsere Top 10-Liste der wichtigsten deutschen Flughäfen noch bereithält, siehst du am besten selbst:

    Flughafen

    ICAO-Code

    IATA-Code

    eröffnet

    Passagiere / Jahr

    Passagier-Kapazität / Jahr

    Fracht / Jahr

    1. Frankfurt am Main

    EDDF

    FRAU

    1936

    60,8 Mio. (2016)

    65 Mio.

    2.150 Tsd. t

    2. München

    EDDM

    MUC

    1992

    42,3 Mio. (2016)

    61 Mio.

    354 Tsd. t

    3. Düsseldorf

    EDDL

    DUS

    1927

    23,5 Mio. (2016)

    24 Mio.

    94 Tsd. t

    4. Berlin-Tegel

    EDDT

    TXL

    1948

    21,3 Mio. (2016)

    12 Mio.

    38 Tsd. t

    5. Hamburg

    EDDH

    HAM

    1911

    17,6 Mio. (2017)

    16 Mio.

    35 Tsd. t

    6. Köln/Bonn

    EDDK

    CGN

    1938

    11,9 Mio. (2016)

    14 Mio.

    771 Tsd. t

    7. Berlin-Schönefeld

    EDDB

    SXF

    1946

    11,7 Mio. (2016)

    7 Mio.

    9 Tsd. t

    8. Stuttgart

    EDDS

    STR

    1936

    10,6 Mio. (2016)

    14 Mio.

    31 Tsd. t

    9. Hannover-Langenhagen

    EDDV

    HAJ

    1952

    5,4 Mio. (2016)

    8 Mio.

    8 Tsd. t

    10. Nürnberg

    EDFH

    HHN

    1993

    4,2 Mio. (2017)

    5 Mio.

    7 Tsd. t

    Fun Facts rund um Flüge

    • Klarer Fall von Etikettenschwindel: Ein Regenbogen ist eigentlich ein Regenkreis, dieser bildet sich genau gegenüber der Sonne. Vom Flugzeug aus kannst du den Regenkreis mit etwas Glück in seiner ganzen Pracht bewundern, da in den Lüften ausnahmsweise einmal nicht die Erde im Weg ist.[7]
    • Fliegen hält jung! Eine der bizarrsten Folgerungen aus Einsteins Relativitätstheorie ist das „Zwillingsparadox“: Schickt man einen Zwilling mit annähernder Lichtgeschwindigkeit durch den Weltraum und einer bleibt auf der Erde, ist der Weltraumreisende nach seiner Rückkehr jünger. Grundsätzlich gilt das für alle Flüge, wenn auch nur minimal – würde man 40 Jahre lang jede Woche den Atlantik im Flugzeug überqueren, beläuft sich die Zeitersparnis insgesamt auf eine Tausendstelsekunde.[8]
    • Jetlag ist nicht gleich Zeitverschiebung? Eigentlich macht man das Überfliegen verschiedener Zeitzonen und damit auftretende Störungen des Tag-Nacht-Rhythmus für den Jetlag verantwortlich – aber auch Reisende von Norden nach Süden und umgekehrt klagen über Beschwerden. Auf jeden Fall interessante Theorien dazu beschuldigen das Kreuzen von Magnetfeldern der Erde oder behaupten, dass das Wasser im menschlichen Körper oberhalb des Äquators anders tickt als unterhalb – vermutlich haben aber der niedrige Luftdruck und die Dehydrierung im Flugzeug mindestens ebenfalls einen großen Anteil daran.[9]
    • Briten müssen im Flugzeug besonders tapfer sein – durch den Luftdruck in der Kabine kocht das Wasser in den Lüften schon bei 90°C, da kann der Tee schon spürbar anders schmecken. Auf 12.000 m Höhe wären es, bei Zubereitung auf dem Flugzeugflügel, sogar nur 53°C![10]
    • Kapitän und Copilot eines Fluges bekommen grundsätzlich verschiedene Mahlzeiten – im Falle einer Lebensmittelvergiftung trifft es dadurch aller Wahrscheinlichkeit nach nicht beide gleichzeitig.[11]
    • Das sicherste Transportmittel von allen ist das Flugzeug übrigens, entgegen sich hartnäckig haltender Gerüchte, nicht – der Aufzug birgt tatsächlich noch weniger Risiken. Sollte man bei der nächsten Urlaubsplanung unbedingt berücksichtigen![12]

    Rekord-Flüge und -Flugzeuge

    Höher!

    • Den absoluten Rekord für den höchsten Flugzeugflug ohne Raketenantrieb hält eine MiG-25 mit (allerdings nur im Parabelflug erreichten) 37.650 m.[13]
    • Ballons können mehr: Der amerikanische Google-Manager Alan Eustace sicherte sich mit seinem Fallschirmsprung aus 42.424 m Höhe auch den Rekord für die größte Flughöhe ohne Raketenantrieb. Sein Fall, bei dem er bis zu 1.322 km/h schnell wurde, dauerte ganze 15 Minuten.[14]
    • JWD mit Raketenantrieb: Mit 21 Milliarden km Abstand zur Erde lässt die Raumsonde Voyager 1 die Konkurrenz ohne Raketenantrieb doch ganz schön alt aussehen.[15]

    Schneller!

    • Das schnellste Passagierflugzeug der Welt ist und bleibt die Concorde, die mit bis zu 2.405 km/h regelmäßig die Schallmauer durchbrach. Dass der Flugbetrieb 2003 eingestellt wurde, ist vor allem für Transatlantik-Reisende sehr zu bedauern – für die Strecke Paris-New York brauchst du jetzt anstelle der 3,5 eher 8-9 Stunden.
    • Als schnellstes Flugzeug der Welt ohne Raketenantrieb gilt die SR-71, auch „Blackbird“ genannt. Das amerikanische Spionageflugzeug stellte seinen Geschwindigkeitsrekord von 3.529 km/h bereits im Juli 1976 auf.[16]
    • Im Bereich der Raketenflugzeuge hält die X-43 A, eine Pegasus-Rakete, den Weltrekord: Das nur zu diesem Zweck konstruierte „Einweg-Flugzeug“ erreichte fast 12.000 km/h und stürzte anschließend kontrolliert ins Meer.

    Weiter!

    • Den längsten Nonstop-Flug in der zivilen Luftfahrt führte bis 2013 Singapore Airlines auf der Strecke Singapur-New York durch, dabei wurden innerhalb von 18 Stunden 16.600 km zurückgelegt. Der aktuell noch durchgeführte, längste Nonstop-Flug überwindet 14.202 km bei einer planmäßigen Flugzeit von 17 Stunden und 25 Minuten. Er führt von Auckland, Neuseeland, nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten.[17]
    • Militärische Flüge können, um ihre Reichweite zu verlängern, in der Luft aufgetankt werden, daher ist eine maximale Flugdauer schwer anzugeben – die Air Force One des US-Präsidenten etwa kann ohne Weiteres sieben Tage durchfliegen.[18]
    • Wer sich nicht nur auf Flugzeuge beschränkt, findet im Schweizer Abenteurer und Wissenschaftler Bertrand Piccard einen weiteren Rekordhalter: Dieser umkreiste im Ballon als erster Mensch innerhalb von 19 Tagen, 21 Stunden und 47 Minuten die Erde nonstop – der längste Flug der Luftfahrtgeschichte, sowohl hinsichtlich der Entfernung als auch der Dauer![19]

    Mehr!

    • Der kürzeste innerdeutsche Linienflug führt von Harle nach Wangerooge (beides Friesland) – bis zur gerade einmal 10 km entfernten Nachbarinsel brauchst du nur 5 Minuten (mit Ein- und Ausstieg 15 Minuten).[20]
    • Wenn du mal keine Lust auf Sparen hast: Für den teuersten Flug der Welt zahlst du knackige 41.000 $. Dafür kommst du nicht nur mit Etihad Airways von San Francisco nach Abu Dhabi und zurück, du genießt obendrein Ledersitze, eine eigene Minibar, einen großen Flatscreen-TV und ein À-la-carte-Menü des Mittleren Ostens – alles inkludiert in deiner abschließbaren Suite, in der auch problemlos noch ein Gast Platz hat.[21]
    • Die Hindenburg und das Schwesterschiff Graf Zeppelin II stellten schon 1936 mit je 245 m Länge und mehr als 200.000 m³ Volumen den seither ungebrochenen Rekord für den größten gebauten und geflogenen Flugkörper[22]
    • Mit einer Länge von 85,3 m und einer Spannweite von 88,4 m hält die Antonow An-225 den Rekord des größten und längsten Flugzeuges.[23]
    • Das größte Passagierflugzeug ist der Airbus A380-800 mit 72,3 m Länge und einer Spannweite von 79,8 m.[24]
    • Das kleinste Flugzeug, das noch einen menschlichen Passagier mit in die Lüfte nehmen kann, ist mit dem Anschaffungspreis von etwa 20.000 € gleichzeitig auch das günstigste: Die „Grille“ ist weniger als 4 m lang, keine 5 m breit und hat eine Reichweite von bis zu 750 km.[25]

    Eine kleine Geschichte der Luftfahrt[26]

    Antike Fliegen gilt als Privileg und Attribut der Götter.
    875 Dem andalusischen Gelehrten Abbas Ibn Firnas gelingt (jedoch einzig einem Autor des 17. Jahrhunderts zufolge) der erste überlieferte Gleitflug. Der Pilot verletzt sich schwer.
    15. Jh. Leonardo da Vinci entwirft verschiedene Flugzeuge, unter anderem den ersten „Helikopter“. Keines der Modelle ist flugtauglich.
    1784 In Frankreich entsteht der erste flugfähige Modellhubschrauber.
    1810-11 Albrecht Ludwig Berblinger, der „Schneider von Ulm“, konstruiert den ersten flugfähigen Gleiter, stürzt bei der Vorführung damit jedoch, vermutlich aufgrund schlechter Witterungsbedingungen, in die Donau.
    1816 Der Österreicher Jakob Degen konstruiert eine Luftschraube mit Uhrwerkantrieb, diese erreicht im Wiener Prater die beachtliche Höhe von 160 m.
    1882-86 Alexander Moschaiski konstruiert ein Flugzeug, das per Dampfmaschine angetrieben wird. Bei Versuchen kann es vom Boden abheben, sich aber nicht in der Luft halten.
    1891 Otto Lilienthal beginnt, erfolgreiche Gleitflüge durchzuführen, in Anlehnung an den Segelflug der Vögel.
    1901 Der Deutsch-Amerikaner Gustav Weißkopf legt beim ersten belegten Motorflug die Strecke von einer halben Meile zurück.
    1903 Die Brüder Wright absolvieren den ersten erfolgreichen, andauernden und gesteuerten Motorflug.
    1909 Alberto Santos-Dumont stellt mit dem von ihm entworfenen, ersten Leichtbau-Sportflugzeug der Welt einen Geschwindigkeitsrekord von etwa 90 km/h auf. Im Juli überquert Louis Blériot als erster im Flugzeug den Ärmelkanal. Der Flug dauert 37 Minuten, die durchschnittliche Flughöhe liegt bei 100 m.
    1912 Mit dem ersten amtlich genehmigten Postflug beginnt die Geschichte der deutschen Luftpost.
    1913-14 Dem ukrainischen Konstrukteur Igor Iwanowitsch Sikorski gelingt sowohl die Konstruktion von mehrmotorigen „Großflugzeugen“ als auch der Nachweis, dass diese sicher und stabil fliegen können, selbst wenn Motoren ausfallen.
    1914-17 Flugzeuge spielen eine wichtige Rolle im 1.Weltkrieg, sowohl hinsichtlich der Luftaufklärung als auch als Waffen. Erste Flugplätze entstehen, der Flugfunk wird entwickelt, die Flugzeugmotoren werden stärker.
    ab 1918 Verschiedene zivile Dienste und Luftfahrtgesellschaften entstehen, beispielsweise 1926 die Lufthansa. Segelfliegen etabliert sich als eigene Richtung innerhalb des Flugsports.
    1922 Der Brite Jack Savage stellt das Himmelsschreiben vor, das besonders in den USA von der wachsenden Werbebranche enthusiastisch aufgenommen wird.
    1927 Charles Lindbergh überfliegt zum ersten Mal nonstop und allein den Atlantik von New York nach Paris.
    ab 1933 systematische Aufrüstung der militärischen Luftfahrt im NS-Regime
    ab 1937 Die Luftwaffe beginnt, mit Druckkabinen ausgestattete Höhenflugzeuge zu bauen.
    1939-45 Unter dem Druck militärischer Ansprüche erlebt die Flugzeugproduktion einen Boom, diverse technische Neuerungen (z.B. Strahltriebwerke, Radar, Schleudersitz) halten Einzug.
    1947 Das erste Mal durchbricht mit der Bell X-1 ein Flugzeug offiziell die Schallmauer.
    1950-53 Mit Kaltem Krieg und Koreakrieg ist die Zeit der Propeller-Flugzeuge endgültig vorbei, Jets übernehmen die Vormachtstellung.
    1952 Das erste Verkehrsflugzeug mit Strahlturbine geht in Betrieb, die Werkstoffe können den Belastungen auf Dauer jedoch nicht standhalten.
    1962 Der Boeing 707 gelingt, mit Einsatz der Mantelstromtriebwerke, der Durchbruch im Passagierverkehr.
    1968 Einstieg in den Überschall-Passagierluftverkehr mit dem Jungfernflug der Tupolew Tu-144
    2004 Mit der SpaceShipOne steigt erstmals ein privat finanziertes Raketenflugzeug auf eine Höhe von über 100 km.
    2011

    Mit dem auf der Hannover Messe vorgestellten SmartBird wird zum ersten Mal ein flugfähiges, technisches Flugobjekt auf der Basis des Schlagfluges von Vögeln verwirklicht.


    [1] Bild.de: 15 beliebte Flugziele im Preisvergleich, abgerufen am 23.1.2018.

    [2] ADV (Flughafenverband): Faktenpapier zum innerdeutschen Luftverkehr (PDF), abgerufen am 23.1.2018.

    [3] VDR-Service: Geschäftsreiseanalyse 2016, abgerufen am 23.1.2018.

    [4] Welt: Dresden und Düsseldorf sind die Flop-Städte 2015, abgerufen am 23.1.2018.

    [5] FAZ.net: Alle wollen nach Malle, abgerufen am 23.1.2018.

    [6] Wikipedia: Liste der Verkehrsflughäfen in Deutschland, abgerufen am 23.1.2018.

    [7] Gentside: Regenbogen, angerufen am 22.1.2018.

    [8] Berliner Zeitung: Verblüffende Fakten rund ums Fliegen, abgerufen am 22.1.2018.

    [9] Berliner Zeitung: Verblüffende Fakten rund ums Fliegen, abgerufen am 22.1.2018.

    [10] Berliner Zeitung: Verblüffende Fakten rund ums Fliegen, abgerufen am 22.1.2018.

    [11] Condor: 20 Fakten rund ums Fliegen, abgerufen am 22.1.2018.

    [12] Condor: 20 Fakten rund ums Fliegen, abgerufen am 22.1.2018.

    [13] Wikipedia: Höchste Flughöhe ohne Raketenantrieb, abgerufen am 22.1.2018.

    [14] Spiegel: Baumeln für die Forschung, abgerufen am 22.1.2018.

    [15] NASA: Abfrage-Tool (englisch), abgerufen am 22.1.2018.

    [16] Flugrevue: Die schnellsten Flugzeuge der Welt, abgerufen am 22.1.2018.

    [17] Wikipedia: Nonstopflug, abgerufen am 22.1.2018.

    [18] Wikipedia: Air Force One, abgerufen am 22.1.2018.

    [19] Wikipedia: Bertrand Piccard: Non-Stop-Ballonfahrt rund um die Erde, abgerufen am 22.1.2018.

    [20] Airliners: Kürzeste innerdeutsche Linienflugverbindung, abgerufen am 22.1.2018.

    [21] Travelbook: Die teuersten Flugtickets der Welt, abgerufen am 22.1.2018.

    [22] Wikipedia: LZ 129, abgerufen am 22.1.2018.

    [23] Wikipedia: Antonow An-225, abgerufen am 22.1.2018.

    [24] Wikipedia: Airbus A380, abgerufen am 22.1.2018.

    [25] Aktiv online: 12 fulminante Flugrekorde, abgerufen am 22.1.2018.

    [26] Wikipedia: Geschichte der Luftfahrt, abgerufen am 19.1.2018.