Bahnfahren in Deutschland ohne die Deutsche Bahn – das wollte der Hamburg-Köln-Express oder auch HKX möglich machen. Das private Eisenbahn-Verkehrsunternehmen, das zwischen 2012 und 2017 zumindest auf der Stammstrecke zwischen Köln und Hamburg alternative Zugfahrten angeboten hat, ist im März 2018 jedoch endgültig aus dem deutschen Fernverkehr verschwunden. Alle Infos über den alten HKX bleiben auf dieser Seite trotzdem weiterhin gesammelt. Sofern nicht anders angegeben, sind die Informationen auf dieser Seite auf dem Stand von Januar 2018, kurz bevor der HKX endgültig aufgab. Externe Links zur HKX-Webseite funktionieren leider nicht mehr, da diese nicht mehr existiert. Eine eigene Flixtrain-Infoseite haben wir auch vorbereitet. Dort findest du, analog zu dieser Seite, alle relevanten Informationen zum Nachfolger des HKX.

Schau auch gern einmal auf unsere Bahn-Übersichtsseite – neben Links zu den wichtigen Bahnanbietern hierzulande gibt es da obendrein noch nützliche, interessante und schlichtweg erstaunliche Fakten rund ums Bahnfahren in bzw. ab Deutschland zu entdecken.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zum Hamburg-Köln-Express

Barrierefreiheit

Ermäßigungen

Essen im HKX

Fahrplanauskunft

Fahrradmitnahme

fromAtoB für deine HKX-Tickets

Gepäck

Kontakt & weitere Informationen

Lost & Found

Mitnahme von Haustieren

Reiseziele und Strecken

Sitzplatzreservierung

Tickets

Umtausch und Erstattung von HKX-Bahntickets

WLAN

 

Tickets bei HKX

Welche HKX-Bahntickets gibt es?

 

Das HKX-Ticketsystem ist denkbar einfach, mit der Online-Variante als Basisticket und wenigen Sonderoptionen – dank unserer Übersicht weißt du zudem, welche Services jeweils im Ticket inklusive sind. Weitere Details, zum Beispiel zur Umbuchung der HKX-Tickets, findest du bei den jeweiligen Tickets unter unserer Übersicht.

 

Ticket Gültigkeit Sitzplatz inklusive? Sonstiges

HKX-Online-Ticket

personen- und zuggebunden

nur in Verbindung mit einem Reisepass oder Personalausweis

ja

kann an Bord des Zuges gegen Aufpreis in ein 1.-Klasse-Ticket umgewandelt werden

HKX-Bord-Ticket

keine Einschränkungen

nein

Zahlung in bar oder per Kreditkarte möglich

Preis ist wochentagsabhängig

HKX-Rhein-Ruhr-Ticket

zwischen Gelsenkirchen und Köln

pauschal für die Anzahl der jeweils gekauften Stationen

ja

(bei Online-Buchung)

insbesondere für Kurzstrecken attraktiv

HKX-Kinder-Ticket

für Kinder bis einschließlich 14 Jahren: in Begleitung eines Erwachsenen ab 5 € (bei Online-Buchung), unbegleitet zum halben Ticketpreis

ja

(bei Online-Buchung)

Für die Ermäßigung unbegleiteter Kinder und Jugendlicher muss ein Erwachsenenticket gekauft werden, dass unter Vorlage eines Kinderausweises im HKX-Servicecenter umgetauscht wird.

HKX-Hunde-Ticket

für größere Hunde mit einer Schulterhöhe von mehr als 40 cm

nur angeleint und mit Maulkorb (kann gegen Gebühr im Zug gekauft werden)

Tiere bis maximal 40 cm Schulterhöhe in einem tiergerechten Transportbehälter sowie Blinden- und Begleithunde kostenlos

HKX-Fahrrad-Ticket

nur bei Online-Buchung

nach Verfügbarkeit

Die Fahrradstellplätze befinden sich in einem eigens dafür vorgesehenen Wagen, meistens in der Mitte des Zuges.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

HKX-Online-Ticket[1]

  • Wie der Name schon sagt, ist das Ticket nur online zu buchen – wahlweise über HKX direkt (siehe Kontakte) oder über Partner wie fromAtoB.
  • Nach der Buchung erhältst Ticket als PDF über eine E-Mail und kannst es entweder über Handy oder Tablet im Zug vorzeigen oder dir ausdrucken.
  • Das HKX-Online-Ticket ist sowohl personen- als auch zuggebunden und nur in Verbindung mit einem aktuellen Personaldokument (einem Personalausweis oder einem Reisepass) gültig. Ohne Weiteres ist das Ticket also nicht übertragbar.
  • Eine kostenlose Sitzplatzreservierung ist bei der Online-Buchung immer inklusive – registrierte Nutzer können einen Wunschsitzplatz auswählen, unregistrierte bekommen einen zugewiesenen Sitzplatz.
  • Begleitete Kinder bis einschließlich 14 Jahren reisen kostenlos mit.
  • Umtausch und Erstattung: Änderungen von HKX-Tickets sind immer gebührenpflichtig (je 20 €) und in der Regel bis 23:59 Uhr des Reise-Vortrages möglich. Beim Wechsel zu einem teureren Ticket kommt der Differenzbetrag dazu, beim Wechsel zu einem günstigeren wird der Differenzbetrag erstattet. Änderungen sind sowohl online möglich als auch über die HKX-Hotline (siehe Kontakte).

 

HKX-Bord-Ticket[2]

  • Direkt im HKX-Zug gekaufte Tickets kosten in der Regel mehr – wie viel, richtet sich nach dem Wochentag und der Strecke.
  • Im Zug kannst du entweder bar oder auch mit Kreditkarte zahlen.
  • Einen garantierten Sitzplatz kann es mit einem Spontan-Ticket natürlich nicht geben – in der Regel aber findest du noch einen bzw. lässt dir vom Bordpersonal helfen.
  • Umtausch und Erstattungen sind bei zugekauften Tickets weder möglich noch nötig – für den Fall einer Verspätung bzw. einem Liegenbleiben des Zuges hast du aber unter Umständen Anspruch auf Entschädigung, siehe dazu Verspätung.

 

Rhein-Ruhr-Ticket[3]

  • Das Kurzstreckenangebot von HKX: Zwischen Gelsenkirchen und Köln kannst du, sowohl im Vorfeld online als auch an Bord, stationsweise für bis zu vier Stationen zahlen – für eine Station 5 €, für zwei 10 €, darüber hinaus variieren die Preise, je nachdem, ob du online oder an Bord gekauft hast.
  • Beim Online-Kauf eines Rhein-Ruhr-Tickets von HKX ist die Sitzplatzreservierung kostenlos inklusive.
  • Umtausch und Erstattung: Da HKX für jede Änderung eines Tickets pauschal 20 € berechnet, lohnen sich Umtausch und Erstattung beim Rhein-Ruhr-Ticket mit seinem Höchstpreis von 20 € nicht.

 

HKX-Kinder-Ticket[4]

  • Ob 4 Jahre oder 14, Kinder unter 15 fahren in erwachsener Begleitung in den HKX-Zügen pauschal für 5 € mit (vorausgesetzt, das Ticket wurde online gebucht), die Sitzplatzreservierung ist dabei schon inklusive.
  • Unbegleitete Kinder kaufen zunächst ein Erwachsenenticket, das dann, nach Vorlage des Kinderausweises, um 50 % reduziert wird. Dazu wendest du dich an das HKX-Servicecenter (siehe Kontakte).
  • Der Umtausch bzw. die Erstattung von Kinder-Tickets lohnt sich selten, da HKX eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 20 € erhebt. Wende dich auch dazu gegebenenfalls an das HKX-Servicecenter (siehe Kontakte).

 

HKX-Hunde-Ticket[4]

  • Mit 40 cm maximaler Schulterhöhe wird bei HKX die Größe einer Hauskatze definiert – stattlich, stattlich! Haustiere bis zu dieser Größe, die obendrein in einem tiergerechten Transportbehälter untergebracht sind, fahren im Hamburg-Köln-Express kostenlos mit, darüber hinaus (also für größere Hunde, bei Katzen wären wir doch erstaunt), werden pro Strecke 15 € fällig, wenn die Vierbeiner ordnungsgemäß angeleint und mit einem Maulkorb versehen sind. Ausgenommen von dieser Regelung sind Blinden- und Begleithunde, diese reisen kostenlos.
  • Sitzplätze: Nein. Hunde sind auf den HKX-Sitzen nicht gestattet – darüber hinaus solltest du auch darauf achten, dass dein mitreisendes Tier niemanden stört.
  • Sogenannte Kampf- und Listenhunde sind von der Mitnahme grundsätzlich ausgeschlossen.
  • Umtausch und Erstattung: Da die HKX-Gebühren für Ticketänderungen grundsätzlich bei je 20 € liegen, lohnen sich der Umtausch oder die Erstattung eines Hundetickets in der Regel nicht.

 

HKX-Fahrrad-Ticket[4]

  • Da die Fahrradmitnahme in HKX-Zügen nur begrenzt möglich ist, sind die Tickets zur besseren Planung nur online erhältlich.
  • Die Mitnahme eines Fahrrades kostet pro Strecke pauschal 15 €.
  • Die Fahrradstellplätze in einem eigens dafür vorgesehenen Wagen findest du in der Regel in der Zugmitte.
  • Bist du dein Fahrrad ohne vorher gebuchtes HKX-Online-Ticket mitnehmen, erkundige dich im Vorfeld am besten beim Servicecenter (siehe Kontakte) oder aber notfalls kurz vor Einstieg beim Service-Personal am Bahnhof.

 

Wo kaufe ich am besten meine HKX-Tickets?*

 

  • Online gibt es über fromAtoB die einfache und sichere Möglichkeit, HKX-Tickets übersichtlich zu finden und dann direkt beim Anbieter zu buchen. Darüber hinaus kannst du HKX-Bahnfahrkarten als Online-Ticket direkt bei HKX kaufen (entweder zum Ausdrucken oder als PDF zur Bildschirmanzeige) oder auch bei anderen Partnern – das Weihnachtsspecial 2017 etwa war auch über Flixbus buchbar.
  • Mobil zeigt dir unsere fromAtoB-App unkompliziert und schnell die besten HKX-Tickets. Mit nur wenigen Klicks hast du anschließend gebucht!
  • vor Ort: Offene Verkaufstellen von HKX kannst du hier finden – zur Zeit gibt es aber anscheinend keine, die geöffnet sind.
  • Telefonisch steht dir das HKX-Servicecenter täglich von 6 bis 22:00 Uhr zur Buchung deiner Tickets zur Verfügung (siehe Kontakte).

* Da der HKX nicht mehr auf der Schiene unterwegs ist, gibt es auch keine Tickets mehr zu kaufen. Tickets für den Nachfolger von Flixtrain kannst du aber auch einfach über uns kaufen. Alle Infos zum neuen Anbieter und wie du an Flixtrain-Tickets kommst, haben wir auf unserer Flixtrain-Seite zusammengestellt.

 

Wann kaufe ich am besten meine HKX-Tickets?

 

Grundsätzlich so früh wie möglich! Das dynamische Preissystem von HKX belohnt, so denn Fahrten angeboten werden, Frühbucher – die Preise orientieren sich an der Nachfrage und dem Zeitpunkt.

 

Gelten in den HKX-Zügen auch DB-Tickets?

 

Nicht mehr bzw. derzeit nicht. Zwischen dem 1. Februar 2015 und dem 1. September 2016 erkannten HKX und die Deutsche Bahn gegenseitig ihre Tickets an. Aufgrund unterschiedlicher Ansichten hinsichtlich der Sitzplatzreservierungstarife endete die Kooperation allerdings vorerst ersatzlos.[5]

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

fromAtoB für deine HKX-Tickets

 

  1. Bei fromAtoB kannst du unkompliziert alle Tickets des Hamburg-Köln-Expresses buchen, sowohl über die mobile App als auch über unsere Website. Hast du dein perfektes Ticket gefunden, leiten wir dich umstandslos zu HKX weiter, wo du es kaufen kannst.
  2. Mit der fromAtoB-Suche hast du mit wenigen Klicks den Überblick über deine Reisemöglichkeiten, siehst alle Angebotspreise und darüber hinaus sowohl die günstigste als auch die schnellste Verbindung.
  3. fromAtoB macht es möglich, die Tickets verschiedenster Anbieter übersichtlich an einem Ort zu verwalten; auch Tickets anderer Bahnanbieter wie die Deutsche Bahn, Trenitalia und SBB sind über fromAtoB buchbar.
  4. Vergleiche Bahnverbindungen schnell und übersichtlich mit den Angeboten anderer Anbieter wie Fernbussen oder Mitfahrgelegenheiten!

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Reiseziele und Strecken

 

Die Stammstrecke des HKX beinhaltet die Stationen Hamburg-Altona (dazu Ausstiege in Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Harburg), OsnabrückMünster, GelsenkirchenEssenDuisburgDüsseldorf sowie Köln. Abgesehen davon experimentierte HKX auch mit einer Verlängerung nach Frankfurt am Main (schlussendlich eingestellt Anfang September 2016) sowie im Jahr 2014 auch mit einer Verlängerung der Strecke bis nach Westerland auf Sylt.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Umtausch und Erstattung von HKX-Bahntickets

Wie ändere oder tausche ich Tickets, die ich über fromAtoB gekauft habe?

 

HKX-Tickets, die du über fromAtoB bei HKX gekauft hast, kannst du nur bei HKX wieder ändern. Siehe dazu den nächsten Abschnitt!

 

Wie ändere oder tausche ich Tickets, die ich über HKX gekauft habe?

 

HKX-Tickets kannst du sowohl online über die HKX-Homepage als auch telefonisch über die HKX-Service-Hotline (siehe Kontakte) ändern lassen bzw. stornieren, dafür wird jedoch pauschal eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 € erhoben. Möglich sind Änderungen in der Regel bis 23:59 Uhr des Vortages deiner Reise. Änderungen des Ticketpreises werden dabei jeweils mit übertragen: Ist das neue Ticket teurer, zahlst du die Differenz dazu, ist es günstiger, wird sie dir erstattet.[6]

 

Ab wann kann ich Tickets von HKX wegen einer Zugverspätung umtauschen/mir erstatten lassen?

 

Das EU-Fahrgastrecht legt fest, dass dir ab 60 Minuten Verspätung 25 % des Kaufpreises zurückerstattet werden müssen, ab 120 Minuten Verspätung 50 % des Fahrpreises. Das gilt jedoch nur für Beträge oberhalb von 4 €, darunter werden sie nicht ausbezahlt. Das Formular zum Beantragen der Rückerstattung findest du hier.

 

Gibt es auch die Möglichkeit, sich Fremdtickets erstatten zu lassen?

 

Nur, wenn du aufgrund eines stark verspäteten oder ausgefallenen HKX-Zuges auf ein anderes Bahnunternehmen ausweichen musstest. Die Konditionen sind dabei die gleichen wie bei der Erstattung eines HKX-Tickets. Hier findest du das Formular.

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fahrplanauskunft

Wo informiere ich mich am besten über den Fahrplan und eventuelle Verspätungen des Hamburg-Köln-Expresses?

 

  • Dank fromAtoB stehen dir sehr übersichtlich alle Informationen zu aktuellen Bahnverbindungen zur Verfügung, sortiert nach deinen persönlichen Wünschen und dem besonders günstigen Preis. Obendrein kannst du deine Ergebnisse mit den Angeboten anderer Anbieter vergleichen und natürlich deine Tickets auch ganz unkompliziert direkt kaufen.
  • Direkt über HKX stehen dir sowohl der reguläre Fahrplan als auch aktuelle Verkehrsmeldungen zur Verfügung.

 

Entfällt die Zugbindung durch Verspätungen?

 

Ja, insofern die Verspätung erheblich ist. Sollte dein HKX-Zug mehr als 60 Minuten verzögert einfahren bzw. komplett ausfallen, kannst du auf einen anderen HKX-Zug ausweichen oder auch mit der Deutschen Bahn fahren. Über ein Formular (siehe Kontakte) kannst du dir anschließend das Geld für deine Bahntickets zurückerstatten lassen.

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Sitzplatzreservierung

Kostet eine Sitzplatzreservierung extra?

 

Nein. Im Online-Ticket von HKX ist eine kostenlose Sitzplatzreservierung jeweils schon inklusive, kaufst du dein Ticket hingegen direkt im Zug, ist eine Sitzplatzreservierung nicht mehr möglich.

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ermäßigungen

Wer bekommt bei HKX Ermäßigungen?

 

Reguläre Ermäßigung ist nur für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren erhältlich (siehe HKX-Kinder-Ticket), darüber hinaus fahren Begleitpersonen von Schwerbehinderten, die in ihrem Schwerbehindertenausweis ein „B“ vermerkt haben, kostenlos mit.[7]

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Barrierefreiheit

Welche Angebote gibt es für Menschen mit Beeinträchtigungen bei einer HKX-Bahnfahrt?

 

Die HKX-Züge bieten grundsätzlich keinen barrierefreien Zugang – daher ist ein Ein- oder Ausstieg im Rollstuhl nur mit Hilfe möglich. Im Zug dann gibt es einen Wagen mit rollstuhlgerechten Plätzen, einem rollstuhlgerechten WC und breiten Gängen.

Um einen dieser Plätze zu reservieren und eventuell Hilfe beim Zustieg zu erhalten, aktivierst du bei der Online-Buchung das Feld „Unterstützung wegen Behinderung erwünscht“ und füllst anschließend das Formular „Mobilitätseingeschränkt Reisen“ aus. So lässt sich auch feststellen, ob es noch freie Rollstuhlplätze in deinem Wunschzug gibt. Alle Buchungen sind auch über das (telefonische) Servicecenter von HKX möglich – siehe Kontakte.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gepäck

Was kostet die Gepäckmitnahme bei HKX?

 

Abgesehen von Fahrrädern, für die eine Extra-Fahrkarte gelöst werden muss (siehe Fahrrad-Ticket), ist die Gepäckmitnahme in den HKX-Zügen grundsätzlich im Fahrpreis inklusive.

 

Wie viel Gepäck darf ich mitnehmen?

 

Das liegt etwas an dir: Jeder Reisende darf so viel Gepäck mitnehmen, wie er selbst und auf ein- bzw. ausladen kann. Darüber hinaus muss das Gepäck entsprechend untergebracht werden, in den Gepäckablagen im Wagen sowie über oder unter deinem Sitz.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fahrradmitnahme

Wann und wo kann ich mein Fahrrad mitnehmen?

 

Grundsätzlich ist es möglich, dein Fahrrad im HKX-Zug mitzunehmen, insofern es verfügbare Fahrradstellplätze gibt und du dein Ticket im Vorfeld gebucht hast. Abgestellt werden die Räder dann in einem eigens dafür vorgesehenen Wagen (meist in der Mitte des Zuges). Weitere Informationen zum Fahrrad-Ticket von HKX findest du hier.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mitnahme von Haustieren

Darf mein Haustier mit in die Bahn?

 

Das hängt etwas davon ab, wie groß es ist: Bis zu einer Schulterhöhe von 40 cm dürfen alle Vier-, Zwei- oder auch Nichtbeiner (Schlangen oder so) mit in den Zug, wenn sie in einem tiergerechten Transportbehälter sicher verstaut sind. Größere Hunde benötigen ein Hundeticket, einen Maulkorb und eine Leine, darüber hinaus steht Ihnen kein Sitzplatz zu. Solltest du keinen Maulkorb dein eigen nennen, gibt es die Möglichkeit, im HKX-Zug einen zu erwerben.[4]

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zum Hamburg-Köln-Express

Was genau ist der HKX? Eine kurze Geschichte[8]

 

2009: Die Hamburg-Köln-Express GmbH entsteht als Joint Venture zwischen der RDC Deutschland mit 75 %, Locomore rail GmbH & Co. KG mit 17,5 % und dem britisch-kanadischen Investor Michael Schabas mit 7,5 %.

2010: Im Juni wird ein Rahmenvertrag mit der DB Netz abgeschlossen, Laufzeit bis Dezember 2015.

2011: HKX legt Beschwerde gegen das neue Stationspreissystem ein, das eine Steigerung um 135 % bedeuten würde und erhält Recht.

2012: Am 23. Juli startet, nach Verzögerungen bei der Aufarbeitung der Wagen und der Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt, der erste HKX-Zug von Hamburg Richtung Köln.

2013: Die Absicht, noch im gleichen Jahr Profit zu erwirtschaften, erfüllt sich nicht, die Bilanz 2013 weist einen Fehlbetrag von mehr als 11 Millionen € aus.

2014: Geschäftsführerin Eva Kreienkamp verlässt das Unternehmen, alleiniger Geschäftsführer wird Carsten Carstensen.

2016: Die Teilstrecke zwischen Köln und Frankfurt (Main) wird mit ins Angebot aufgenommen, im September des gleichen Jahres allerdings wieder eingestellt, zudem verkehren Züge auf der Stammstrecke nur noch von Freitag bis Montag. Mit dem Fahrplanwechsel 2016/2017 entfällt auch der Montag.

2017: Zwischen dem 6. Oktober und dem 22. Dezember wird der Fernverkehrsbetrieb komplett eingestellt, anschließend wird der HKX in Kooperation mit Flixbus bis zum 2. Januar 2018 reaktiviert, wobei der Ticketverkauf über Flixbus läuft.

2018: Ab März wird die Strecke in Zusammenarbeit von Flixtrain (Marketing und Vertrieb) und Bahn Touristik Express (Zugbetrieb) unter dem Namen Flixtrain betrieben. Eine baldige Rückkehr des HKX scheint vorerst ausgeschlossen.

 

Welche Fernverkehrs-Zugarten nutzt HKX?

 

Gerade in der Anfangszeit setzte HKX verschiedene Zugtypen ein, von 2012-2015 setzten sich dann zunehmend die Married-Pair-Wagen durch, Großraumwagen von der Transdev-Tochter Nord-Ostsee-Bahn, die auch Rollstühle und Fahrräder befördern können. Seit 2016 kommen bis zu 160 km/h schnelle UIC-Z-Abteilwagen zum Einsatz, die in den achtziger Jahren für die Deutsche Reichsbahn gebaut wurden und der Fuhrpark umfasst zudem einen ehemaligen Interregio-Fahrradwagen, der neben oder ersatzweise für den Halbgepäckwagen des UIC-Z-Abteilwagens eingesetzt wird.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

WLAN

Habe ich WLAN in Hamburg-Köln-Express?

 

Nein.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Essen im HKX

Gibt es Essen im Zug?

 

Das gibt es: Sowohl kalte als auch heiße Getränke sowie verschiedene Snacks sind zu haben, du wirst im Zug keinen Hunger leiden müssen.

 

Was kostet das Essen im Zug?

 

Für Zugverhältnisse sind die HKX-Preise für Snacks und Getränke sehr günstig – so kostet beispielsweise ein Glas Riesling 4,50 € und ein frisches Sandwich 2,90 €.[9]

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Lost & Found

Ich habe während meiner Reise mit dem Hamburg-Köln-Express etwas verloren. Was muss ich tun?

 

Insofern jemand sie abgegeben hat, wird deine Fundsache drei Monate lang im Fundbüro in Hamburg-Altona aufbewahrt, von wo du sie nach Rücksprache auch abholen kannst. Alternativ kannst du dir den Fundgegenstand auch zusenden lassen.[10]

Fallen Gebühren an für meine Fundsache?

 

Das HKX Gebühren für abgeholte Fundsachen erhebt, ist uns nicht bekannt – für die Zusendung innerhalb Deutschlands fällt jedoch eine Bearbeitungspauschale von 25 € (Versandkosten zuzüglich) an.

 

Ich habe im Hamburg-Köln-Express etwas gefunden. Was muss ich tun?

 

Gefundene Gegenstände kannst du einfach beim Servicepersonal im Zug abgeben.

 

Ich habe in der Bahn etwas gefunden. Bekomme ich einen Finderlohn?

 

Durchaus möglich – bei Zugsachen im Fund gelten für Finder die gleichen Bedingungen wie sonst auch, dir kann also durchaus einen Finderlohn zustehen.

 

→zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kontakt & weitere Informationen


[1] HKX: HKX-Online-Ticket, abgerufen am 03.01.2018.

[2] HKX: Bord-Ticket, abgerufen am 03.01.2018.

[3] HKX: Rhein-Ruhr-Ticket, abgerufen am 03.01.2018.

[4] HKX: Online-Ticket, abgerufen am 03.01.2018.

[5] Touristik aktuell: HKX: DB-Tickets künftig nicht mehr gültig, abgerufen am 03.01.2018.

[6] HKX: HKX-Buchungen ändern, abgerufen am 03.01.2018.

[7] HKX: Hilfen für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, abgerufen am 04.01.2018.

[8] Wikipedia: Hamburg-Köln-Express, abgerufen am 04.01.2018.

[9] HKX: Verpflegung an Bord, abgerufen am 04.01.2018.

[10] HKX: Fundsachen, abgerufen am 04.01.2018.